ab

Fritz-Straßmann-Realschule plus öffnete für Besucher

Hunsrück/Nahe. In diesem Jahr öffnete die Fritz-Straßmann-Schule in Boppard ihre Tore für interessierte Besucher aus der Region. Schulleiter Patrick Loosen informierte zunächst in der Aula über das schulische Profil und dessen pädagogische Ausgestaltung, bevor die Viertklässler, teils mit, teils ohne Eltern auf Entdeckungsreise gingen, um sich einen Eindruck von der Schule und ihren zahlreichen Angeboten zu verschaffen.

Neugierige Blicke und Fragen waren erwünscht. Die gesamte Schüler- und Lehrerschaft der Schule war angetreten um den Viertklässlern sowie deren Eltern an den „Mitmach-Stationen" etwas zu zeigen, zu erklären oder einfach nur beim Ausprobieren, Experimentieren oder Rätseln zu helfen. So konnten die neugierigen Viertklässler beispielsweise am Smartboard arbeiten, am Computer verschiedenste interaktive Lernsoftware ausprobieren, den brandneuen Lego Mindstorm Robotern bei der Ausführung ihrer Maschinenenbefehle zusehen, Kletterwände hochsteigen, Schafe füttern oder den Schulsanitätern oder Mountainbikern bei einer ihrer Vorführungen zuschauen.

Vor dem Café herrschte großer Andrang am Kuchenbüffet mit von den Eltern zahlreich gespendeten Kuchen und Torten, der Schulelternbeirat beteiligte sich ebenfalls wieder mit Würstchen und Getränken. Auch dieses Jahr gab es bei der „Arbeit" wieder viel zu lachen, wurde das eine oder andere Schwätzchen gehalten und Fragen von interessierten Eltern ganz nebenbei beantwortet.

Eltern, die den Tag der offenen Tür verpasst haben, sich jedoch vor der Schulwahlentscheidung gerne noch umschauen möchten, können kurzfristig einen Termin unter 0 67 42 / 48 93. Die Anmeldetermine für die zukünftigen Fünftklässler sind vom 13. bis 23. Februar jeweils Montag bis Mittwoch von 8 bis 10 Uhr und von 14 bis 16 Uhr, sowie Donnertag bis Freitag von 8 bis 10 Uhr.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.