ab

Jubiläum: VVV Holzfeld feiert 50-jähriges Bestehen

Hunsrück/Nahe. Im September beging der "Verkehrs- und Verschönerungsverein Holzfeld an der Rheingoldstraße" sein 50-jähriges Gründungsjubiläum. Im gut besuchten und feierlich geschmückten Saal des Dorfgemeinschaftshauses konnte der Vorsitzende, Dr. Hartmut Höh, zahlreiche Mitglieder und Freunde des VVV sowie die Abordnungen der Holzfelder Vereine zur Feierstunde begrüßen.

In seiner Festansprache erinnerte der Vorsitzende an die Anfänge des Vereins, als beim Anlegen und Freischneiden der Spazier- und Wanderwege noch mit Sense, Sichel und Heeb gearbeitet wurde. Und dies vorwiegend an Sonntagen, da der Samstag damals noch ein normaler Arbeitstag war. Motorgeräte konnten erst Anfang der 1980er Jahre angeschafft werden. Zu erwähnen sind auch die zahlreichen Projekte, die der Verein zur Verschönerung des Ortsbildes sowie zur Förderung des Wandertourismus geleistet hat. Hierzu zählt der Oberbornbrunnen genauso wie das Wartehäuschen an der Bushaltestelle oder die Stützmauer in der Holzfelder Ringstraße und die Anlage von Blumenrabatten. An die Blumenschmuckwettbewerbe erinnern noch heute die Plaketten an den mit Preisen ausgezeichneten Wohnhäusern in Holzfeld.

Die Ziele des Vereins sind heute grundsätzlich die gleichen wie damals, allerdings mit aktueller Schwerpunktsetzung. Der VVV-Holzfeld organisiert den Umwelttag der Stadt Boppard im Ortsbezirk und hält die Spazier- und Wanderwege von Aufwuchs und Gestrüpp frei und begehbar. Die aktiven Mitglieder sorgen auch für die zahlreichen Sitzgelegenheiten, die entlang der Wege zu einer Rast einladen. Die traditionelle Ausflugsfahrt im Sommer ist den Teilnehmern in genauso guter Erinnerung wie die jetzt schon seit vielen Jahren stattfindende Herbstwanderung mit anschließendem Helferfest. Nicht unerwähnt bleiben darf die Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt in der Umgebung, die jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit regen Zuspruch findet.

Bei der Ehrung der Jubilare konnte außer der 40-jährigen Vereinszugehörigkeit erstmals auch die 50-jährige Mitgliedschaft im VVV-Holzfeld mit einer Urkunde und einem Weinpräsent sowie mit den Glückwünschen des Vorstandes bedacht werden. Bei dieser Gelegenheit verwies auch Rudi Schulz als Gründungs- und Ehrenmitglied auf die Verdienste des Vereins und äußerte seine Zuversicht für die weitere Zukunft.

Der Bürgermeister der Stadt Boppard, Dr. Walter Bersch, und der Vorsteher des Ortsbezirks Holzfeld, Werner Karbach, besuchten die Feier zum anschließenden gemütlichen Beisammensein. Sie präsentierten die zuvor vom Deutschen Wanderinstitut überreichte Urkunde zum dritten Platz der „Traumschleife Rheingold“ bei der Wahl „Deutschlands schönster Wanderweg“ in der Kategorie „Touren“. In ihren Grußworten betonten beide die Notwendigkeit der Arbeit des VVV-Holzfeld und insbesondere den Beitrag zur Pflege unserer „Traumschleife“.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.