Magdalena Bomba

Neuer Bus eröffnet viele Möglichkeiten

Idar-Oberstein Stadt. Bis Weihnachten ist es noch einige Monate hin, aber trotzdem hat sich ein Glücksgefühl des Beschenktwerdens in Rhaunen eingestellt: Den Bewohnerinnen und Bewohnern der beiden neuen Wohngruppen im Ortskern steht nun ein nagelneuer Transportbus zur Verfügung ? mit Hubmatik-Lift für schwere Rollstühle

"Das eröffnet uns viele neue Möglichkeiten", freut sich Silke Heipp, Teamleiterin bei den Heilpädagogischen Einrichtungen (HPE) kreuznacher diakonie. "Wir können so beispielsweise sechs Menschen und zwei weitere Menschen mit Rollstühlen gleichzeitig befördern. Das erweitert unseren Radius, wenn wir etwa Veranstaltungen besuchen wollen, enorm." Das Fahrzeug wird zudem für Arztbesuche, Fahrten zu therapeutischen Maßnahmen, für Familienbesuche und zahlreiche andere Zwecke genutzt werden.

Die HPE-Geschäftsführung, Dr. Ilka Sax-Eckes und Armin Dönnhoff, sowie die zuständige Leiterin Wohnen Ursula Marquis überreichten die Fahrzeugschlüssel und wünschten "allzeit gute Fahrt".

Das Fahrzeug mit insgesamt acht variablen Sitzplätzen, Hochdach sowie behindertengerechter Ausstattung hat einen Wert von rund 60 000 Euro. Die Anschaffung wurde von Aktion Mensch mit rund 42 000 Euro gefördert, betont Armin Dönnhoff: "Unser Anteil beläuft sich somit lediglich auf rund 18 000 Euro. Eine tolle Sache, für die wir uns bei Aktion Mensch natürlich herzlich bedanken. Wir haben im März 2011 den Antrag auf die Förderung gestellt, erhielten die Förderzusage im Februar dieses Jahres und konnten im Juli das Auto in Empfang nehmen." Doch bevor der Bus in Rhaunen eingesetzt werden konnte, musste zunächst eine Spezialfirma in Norddeutschland die notwendigen Umbauten ausführen. Größter "Brocken" dabei war natürlich der Lift am Heck des Autos.

Einige Bewohnerinnen und Bewohner der beiden Häuser in der Otto-Conrad-Straße und Am Bach nutzten bei der Schlüsselübergabe die Gelegenheit und nahmen "ihr neues Bussje" gleich näher unter die Lupe. "Ein schönes Auto. Wir freuen uns sehr auf die Fahrten, die wir damit unternehmen werden", lautete das einstimmige Votum.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.