Klaus Desinger

SC präsentiert neuen Kader

Idar-Oberstein Stadt. Club startet in die "neue" Regionalliga

Mit dem Heimspiel gegen den SV Elversberg fällt am kommenden Samstag, 4. August, um 14 Uhr im Stadion Haag der Startschuss für die neugeschaffene Fußball-Regionalliga Südwest. Mit sieben Neuzugängen geht der SC Idar-Oberstein in Saison 2012/13. Neu im SC- Regionalligakader sind Jan Stutz vom SV Hasborn, Heraldo Jorrin von der TSG Kaiserslautern, Dino Medjedovic von Blau-Weiß Linz/Österreich, Holger Knartz von Eintracht Trier und Philipp Galle , zuletzt Borussia Neunkirchen. Hinzu kommen noch die Torhüter Nico Adami von Wormatia Worms und Martin Michel vom Bonner SC. Verlassen haben den SC Idar-Oberstein Florian Galle, Georg Borschnek , Dennis Kaucher (alle SV Morbach), Jean-Francois Kornetzky (SC Schiltigheim/Frankreich), Robin Mertinitz (FSV Salmrohr), Jan Hoengen (SV Gonsenheim), Michael Fritsch (SV Wiesbach) und Joshua Smith (Ziel unbekannt). SC-Trainer Sascha Hildmann zeigte sich mit der knapp fünfwöchigen Vorbereitungsphase zufrieden, obwohl im letzten Test gegen den Oberligamitfavoriten SC Hauenstein nur ein 0:0-Unentschieden zustande kam. "Man  darf die Testspielergebnisse nicht überbewerten, auch letztes Jahr gab es im letzten Vorbereitungsspiel gegen den damaligen Oberligisten FC Homburg nur ein enttäuschendes torloses Unentschieden", so der Trainer mit seiner ersten Bilanz. "Wir werden es in der neuen Saison als reine Amateurmannschaft sehr schwer haben, denn die neue Regionalliga Südwest gilt als die spielstärkste aller fünf Regionalligen. Trotzdem freuen wir uns auf die Spiele gegen die neuen Teams aus Baden-Württemberg und Hessen und werden alles versuchen, den erhofften Klassenerhalt zu schaffen. Vor allem mit den Begegnungen gegen die traditionsreichen Mannschaften aus Homburg, Worms, Waldhof Mannheim, Trier, Koblenz und Hessen Kassel  dürfen unsere Zuschauer in der bevorstehenden Saison auf hochattraktive Spiele hoffen", so Sascha Hildmann zu den Saisonaussichten seiner Mannschaft.  Zum bevorstehenden Spiel gegen Elversberg sagte der Trainer, "es ist immer schwierig eine Prognose für das erste Saisonspiel zu geben. Ich hoffe meine Mannschaft kann auch in der Auftaktpartie ihre fußballerischen  Qualitäten vor einer hoffentlich imposanten Heimkulisse präsentieren".   

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.