rs

Bayrische Gemütlichkeit in der Hunsrück-Kaserne

Kastellaun. Das Führungsunterstützungsbataillon 282 in Kastellaun feierte mit seinen Soldaten und Bürgerinnen und Bürger aus den umliegenden Gemeinden sein traditionelles Oktoberfest.

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. Die Bundeswehr in Kastellaun lud zum Oktoberfest in die Hunsrück Kaserne ein. Seit über 15 Jahren feiern die Soldaten und Soldatinnen aus Kastellaun mit den umliegenden Verbandsgemeinden aus dem Hunsrück das Oktoberfest. Vertreter der Patengemeinden Alterkülz, Kirchberg, Simmern und Zell, sowie Ehemalige der Bundeswehr waren eingeladen um diesen Abend mit bayrischer Gemütlichkeit gemeinsam zu feiern.

Mit süddeutschem Brauchtum und zünftigem Essen wurde an diesem Abend für über 1000 Gäste die Sporthalle zu einer Festhalle umgebaut, um in ausgelassener Stimmung zu feiern. Angefangen vom frischgezapften Oktoberfestbier, über die klassisch-bayrische Leberkässemmel, zum herzhaft-knackigen Krustenbraten, wurden den Gästen für das Leibeswohl, bayrische Schmankerl serviert. Desweiteren hatte Christa Ackermann, die Heimbetriebsleiterin, wie jedes Jahr ihr Partysektzelt aufgebaut, um mit poppigen Discosounds die "Young Generation" anzusprechen.

Zur musikalischen Untermalung waren die Hunsrücker Nachtschwärmer mit einer feurigen Bühnenshow geladen. Jung und Alt tanzten und sangen bis in die frühen Morgenstunden zu diesen Klängen. Desweiteren waren die Tanzenden Sterne Emmelshausen vor Ort, die mit ihrer Wikinger-Show bei allen Gästen für Begeisterung und Staunen sorgten. Eine ungezwungene und ausgelassene Stimmung prägte den Abend, fernab von allen Herausforderungen, die bei solchen Großveranstaltungen aufkommen können.

Die Kaserne der Bundeswehr in Kastellaun hat seit ihrem Bestehen schon viele Umstrukturierungsprozesse und Wandlungen gesehen. Dabei hat sie jedoch niemals die Nähe zur Bevölkerung aus den Augen verloren. Die Integration des Bundeswehrstandortes Kastellaun in die Zivilbevölkerung führt bis ins Jahr 1964 zurück, wo das Fernmeldebataillon 770 in Kastellaun stationiert wurde.

Als sogenannte "Staatsbürger in Uniform", sind Soldaten das Bindeglied zwischen Bundeswehr und den Anwohnern. Es ermöglicht den Einblick in die Streitkräfte zu geben und die Verbindung zu den Bürgern zu halten. Dies ist die Motivation solch eine Veranstaltung fortwährend durchzuführen. Für alle Beteiligten und Interessierten werden die gesamten Impressionen des Abends auf der Facebook Seite Oktoberfest Hunsrück-Kaserne Kastellaun 2016 veröffentlicht. Nach solch einer tollen Veranstaltung freut sich das Führungsunterstützungsbataillon 282 bereits schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn es dann wieder heißt "Die Bundeswehr in Kastellaun lädt zum Oktoberfest". Text: Alexander Heil

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.