Radfahrerin (13) kollidiert mit Auto - nur leicht verletzt

Simmertal. Schrecksekunde für Polizei und Rettungskräfte, nachdem erst vor wenigen Tagen ein Radfahrer bei Merxheim tödlich verunglückt ist: Am 16. August war gegen 12.10 Uhr eine Gruppe von vier spanischen Radfahrern auf der B 41 in der Gemarkung Simmertal in Richtung Kirn unterwegs. In Höhe des Bahnübergangs zwischen Martinstein und Simmertal bogen drei von ihnen nach links ab. Das Mädchen, das den Anschluss zu der Gruppe verloren hatte, beachtete beim anschließenden Abbiegen nach links nicht den Verkehr. Sie konnte dem herannahenden Auto, in dem ein Rentnerpaar unterwegs war, nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß und das Mädchen stürzte. Zum Glück wurde die junge Radfahrerin nur leicht verletzt, sie zog sich lediglich Schürfwunden und leichte Prellungen zu.  Der alarmierte Kirner Rettungswagen und der Notarzt  konnten das das Kind ambulant versorgen. Der vorschriftsmäßig getragene Fahrradhelm hat wohl Schlimmeres verhindert. Der Notarzt konnte dann allen Beteiligten noch mit seinem guten Spanischen Wortschatz weiterhelfen, so dass die Familie wieder zurück auf den Campingplatz im Kellenbachtal einkehren konnte. Sowohl am Fahrzeug als auch am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Foto: Sebastian SchmittSchrecksekunde für Polizei und Rettungskräfte, nachdem erst vor wenigen Tagen ein Radfahrer bei Merxheim tödlich verunglückt ist: Am 16. August war gegen 12.10 Uhr eine Gruppe von vier spanischen Radfahrern auf der B 41 in der Gemarkung Simmertal in…

weiterlesen