Donnerstag, 30. Juli 2015
Kreis Euskirchen

NimmESSMit: Erfreuliche Bilanz nach einem Jahr

Ein Jahr „NimmESSMit“ in Bad Münstereifel: Gelebte Inklusion inmitten des…

Vulkaneifel

Fans und Fahrer begeistert vom Festival

Das ADAC Eifel Rallye Festival 2015 ist Geschichte – und hat viele Geschichten…

Stadt Trier

Nazi-Marsch? Wir stellen uns quer!

Flüchtlinge sind in Trier willkommen – genau das soll die Veranstaltung "Trier…

Kreis Trier-Saarburg

Ausflugstipp: Unterwegs im Nationalpark

Selbst CNN, einer der größten Nachrichtensender der Welt, berichtet in seinem…

Kreis Euskirchen

Mit dem Traktor 600 Kilometer nach Bayern!

Seit gestern sind sie wieder »op jöck«: Gerd Schindler und Franz-Josef Barion…

Kreis Bernkastel-Wittlich

Bauern: Die Ernte 2015 fällt deutlich geringer aus

Niedrige Milch- und Fleischpreise und viel zu wenig Regen: „Die Bauern sind in…

Stadt Trier

Massenschlägerei bei Fußballspiel in der AfA Trier

Während eines Fußballspiels am Montagabend, 27. Juli, zwischen Bewohnern der…

Sport

"Der Reiz der Rallye ist ihre Vielfalt."

Interview mit Vorjahressieger und Hyundai-Pilot Thierry Neuville über den…

Spangdahlem

Ein Verletzter und Totalschaden auf der A60

Ein VW Polo ist am frühen Montagmorgen gegen 7.45 Uhr auf der A60 zwischen…

Tawern

Schwerer Unfall zwischen Onsdorf und Tawern

Am Montag, 27. Juli, gegen 8 Uhr ereignete sich auf der K110 zwischen Onsdorf…

Trierweiler

Smart überschlägt sich - ein Verletzter

Am Montagmorgen, 27. Juli, gegen 7.50 kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B…

  • Aktuelles
  • Städte & Gemeinden 
  • Veranstaltungen 
  • Verlag
  • Gesundheit
Hunsrück/Nahe, Idar-Oberstein, Kirn

Tunnelbrand: Sechs Feuerwehrleute verletzt

Klaus Desinger | 28.12.2012
Bei dem Brand eines Autos im Altenbergtunnel heute Morgen (wir berichteten) sind sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr verletzt worden. Sie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in die Kliniken Idar-Oberstein und Kirn verbracht. Zwei Feuerwehrleute verblieben dort unter ärztlicher Aufsicht stationär.

Eine 42-jährige Frau war mit ihren beiden 6 und 7 Jahre alten Kindern in einem VW Golf von Nahbollenbach kommend in Richtung Oberstein unterwegs. Beim Befahren des  300 Meter langen Altenbergtunnels bemerkte sie plötzlich, dass ihr Fahrzeug immer langsamer wurde und auf Gasgeben nicht mehr reagierte. Daraufhin hielt die Frau noch im Tunnel am Fahrbahnrand an, um nach dem Rechten zu sehen. Dabei stellte sie fest, dass es unter dem Auto brannte und sich Rauch verbreitete. Sie nahm ihre beiden Kinder und flüchtete aus dem Tunnel. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer brachte sich ebenfalls in Sicherheit und verständigte über Notruf Feuerwehr und Polizei. Über die Integrierte Leitstelle Bad Kreuznach wurde die Feuerwehr Idar-Oberstein alarmiert; die Feuerwache 3 und 4 waren vor Ort mit 30 Floriansbrüdern im Einsatz. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass der Pkw völlig ausbrannte.

Am Golf entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro. Des Weiteren entstanden Hitzeschäden an der Tunnelwand sowie an der Fahrbahndecke, die hinsichtlich der Schadenshöhe nicht näher beziffert werden können.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Die B 41 war für rund 2 Stunden voll gesperrt; der Verkehr wurde über die alte B 41 umgeleitet.

 

Foto: Klaus Desinger

Artikel kommentieren

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
Keine Kommentare