ab

Alkoholfahrt endet im Weinberg

Hunsrück/Nahe. Gleich zwei Unfälle durch alkoholisierte Fahrer musste die Polizeiinspektion in Boppard am Wochenende aufnehmen.

Auf der L 216 am Ortseingang Lingerhahn kam es am Freitagabend, 17. November, gegen 23.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall infolge Alkoholgenusses. Der PKW kam von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben zum Stehen. Zudem flüchtete der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle, konnte jedoch kurze Zeit später im Ortskern gestellt werden. Der Fahrer hatte Glück und wurde durch den Unfall nur leicht verletzt.

Am Samstagabend, 18. November, gegen 20.15 Uhr kam auf der K 95 in Richtung Urbar ebenfalls ein PKW von der Fahrbahn ab und rutschte 15 Meter den Weinberg hinunter. Der Fahrer stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss und blieb unverletzt. Es entstand ein hoher Fremdschaden, da etwa 30 Weinreben mit Stützpfosten gänzlich beschädigt wurden.

Beiden Fahrern wurden vorläufig die Fahrerlaubnis entzogen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.