ab

Über 200 Starts beim zweiten Hunsrücker Läuferabend

Hunsrück/Nahe. Bei tollen äußeren Bedingungen kamen Sportler aus Nah und Fern zum 2. Hunsrücker Läuferabend. Das Gros des Teilnehmerfeldes stellten die Fußballer der JFV Hunsrück und der TuS Argenthal. Breiten- und ambitionierte Sportler konnte hier ihre Leistungen messen.

Die einzelnen Läufe waren nach Leistung gesetzt, so dass jeder Teilnehmer den bestmöglichen Lauf fand. Doch vor allem Stand der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben und Kräftemessen im Vordergrund. Die Distanzen ersteckten sich von 50 Meter Sprint bis hin zu den 12,5 Stadionrunden beim 5 000 Meter-Lauf. Alleine über die 800 Meter-Strecke wurden acht Läufe gestartet. Bei Musik und Kommentation der Läufe wurden Zuschauer und Sportler noch gepuscht.

So etwas geht natürlich nicht ohne die Unterstützung der regionalen Betriebe.  Der TSV Emmelshausen unterstütze erneut mit Helfern und einer Zeitmessanlage. Mitglieder, Eltern und Freunde haben sich tatkräftig mit eingebracht und bis in die Nacht am Gelingen gearbeitet. Die LLG Hunsrück hofft, der Leichtathletik auf dem Hunsrück einen erneuten positiven Impuls gegeben zu haben.

 

Mehr Info und Fotos unter www.llghunsrueck.de/läuferabend

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.