FIS

Tödliches Hunde-Virus bestätigt

VG Thalfang . Aktuell ist in Thalfang bei einem Jagdhund die Aujeszkyschen Krankheit aufgetreten, wie das Veterinäramt in Koblenz bestätigt. Die Hundebesitzer der gesamten Region sollten unbedingt darauf achten, dass ihre Vierbeiner im Freien kein rohes oder verwesendes Schweinefleisch fressen.


 Nehmen die Hunde das verseuchte Fleisch auf, ist diese Viruskrankheit in ihrem Verlauf absolut tödlich. Symptome, die infizierte Hunde innerhalb von einem bis zu vier Tagen zeigen, sind ständiger Juckreiz, Schwellungen der Mandeln, starker Speichelfluss, extremes Hecheln, erhöhte Temperatur, Mattigkeit und Appetitlosigkeit, später Krämpfe und Lähmungen bis zum Tod. Es gibt keinerlei Behandlungsmöglichkeiten. Der Mensch ist nicht anfällig.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.