Claudia Neumann 1 Kommentar

Neue Wanderkarte für Morbach und Thalfang

Thalfang. Nachdem die zweite Auflage der gemeinsamen Wanderkarte der Gemeinde Morbach und der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf weitgehend vergriffen war, wurde die Herausgabe einer Neuauflage notwendig.

In beiden Kommunen war man sich einig, dass das Routennetz sinnvoll ausgedünnt werden muss. Wenn beide jeweils über 300 Kilometer Wanderwege mit ausreichender Markierung und aus pflegerischer Sicht stets gut begehbar halten, sei das sehr kostenintensiv. Die Vorgabe hieß: Qualität vor Quantität! Zunächst wurde mit den Wanderfachleuten vor Ort ein neues Grundkonzept festgelegt. Das dann überarbeitete Routennetz musste anschließend auch mit den betroffenen Ortsbürgermeistern und Ortsvorstehern abgestimmt werden. Auch hier trafen die Touristiker Karl-Heinz Erz und Daniel Thiel auf viel Verständnis.Durch die Art der Faltung gibt es eine Ausführung mit der Burg Baldenau als Morbacher Version und mit der Windklangskulptur eine Thalfanger Version. Die neue Wanderkarte ist für 5 Euro unter anderem bei beiden Tourist-Informationen in Morbach und Thalfang erhältlich. Im Foto: Die Bürgermeister Andreas Hackethal, Morbach, und Hans-Dieter Dellwo, Thalfang am Erbeskopf, präsentieren die neue Wanderkarte auf der Aussichtsplattform "Windklangkörper" des Erbeskopfgipfels.

Artikel kommentieren

Kommentar von Thomas OR
Sehr gute Idee das Rad-Wandernetz am Erbeskopf zu "reformieren". Gut das Qualität vor Masse geht. Ich persönlich schätze auch gute trockene und gut beschilderte Wege ohne Gestrüpp im Weg.