TNO

"Wir wollen die auszeichnen, die durchhalten"

Neun Bürger mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Ahr. Es waren beeindruckende Zahlen, die Landrat Dr. Jürgen Pföhler im Kreishaus präsentieren konnte. Es ging jedoch nicht um den Haushalt oder Steuereinnahmen – es ging um Zeit, um Jahrzehnte, die Menschen für andere aufgebracht hatten. Sei es als Ortsvorsteher, Vereinsvorstand, Tierschützer oder Helfer in der Not. Neun Menschen aus dem Kreis wurden dafür mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet.

„Dieses selbstlose und unbezahlte Engagement, das heißt bürgerschaftlich, also uneigennützig für die Gesellschaft, geschieht oftmals unbemerkt und bleibt häufig unentdeckt“, so der Landrat. Der Kreis nutzte die Chance die Geehrten in den Vordergrund zu rücken. Pföhler stellte jeden einzelnen vor und erklärte, in welchen ehrenamtlichen Bereich der Geehrte tätig war und verlieh dann die Ehrennadel des Landes im Namen der Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Horst Engelstädter, Michael Geschier, Hans Meyer

Ausgezeichnet wurde Horst Engelstädter aus Löhndorf, der schon seit 1976 im Vorstand des Imkervereins aktiv wurde und bis heute dort mitarbeitet. Michael Geschier, der seit einem halben Jahrhundert in der Hutengemeinschaft St. Katharina sich für die Pflege des Brauchtums und soziale Belange stark macht. Für sein Engagement im Sport wurde Hans Meyer ausgezeichnet, der seit drei Jahrzehnten Vorstandsmitglied beim TV Sinzig und Gründungsmitglied der LG Kreis Ahrweiler ist.

Klemens Milbradt und Erwin Ritterrath

Im Bereich Fußball aktiv sind Klemens Milbradt und Erwin Ritterrath. Sie gehören zum SV Rheinland Westum – Klemens Milbradt dabei schon seit 1955. Er arbeitet im Vorstand mit und unterstützt den Verein als Platzwart. Erwim Ritterrath ist Jugendleiter des SG Westum/Löhndorf und arbeitet aktiv im Männergesangverein Eintracht 1877 Westum mit.

Edgar Rausch

Aus Adenau wurde Edgar Rausch von der KG Rot-Weiß Adenau ausgezeichnet. Doch nicht nur für seine langjährige Mitarbeit als Vorsitzender der Karnevalisten sondern auch als Initiator der Hilfsaktion „Die Kinder von Tschernobyl“. Dabei wurden Hilfsgüter direkt zu strahlenkranken Kindern nach Minsk gebracht. Rausch selber übernahm dabei die Fahrt nach Weissrussland.

Anton Palm, Thomas Schaaf und Hans-Josef Zipp

Zu guter Letzt wurden Anton Palm, Thomas Schaaf und Hans-Josef Zipp ausgezeichnet für ihr kommunalpolitisches Engagement. Anton Palm ist seit 18 Jahren Ortsvorsteher von Ringen, Thomas Schaaf arbeitete zehn Jahre lang als stellvertretender Ortsvorsteher von Lantershofen und war 36 Jahre im Planungs- und Bauausschuss der Gemeinde Grafschaft tätig und Hans-Josef Zipp war von 1989 bis 1994 Beigeordneter und danach bis 2016 Ortsbürgermeister von Königsfeld.

Landrat Pföhler betonte, dass das Engagement für die Ehrenamtler nicht immer nur einfach sei und man oft auch Enttäuschung und Undank aushalten müsse. „Deshalb wollen wir diejenigen auszeichnen, die durchhalten“, so Pföhler. Dabei richte sich der Dank auch an die Familien, die die Arbeit über Jahre unterstützt hatten.

Neun Auszeichnungen

Mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz wurden von Landrat Dr. Jürgen Pföhler ausgezeichnet: Klemens Milbradt und Erwin Ritterrath aus Westum, Horst Engelstädter aus Löhndorf sowie Hans Meyer aus Sinzig, Anton Palm aus Ringen und Thomas Schaaf aus Lantershofen sowie Hans-Josef Zipp aus Königsfeld, Michael Geschier aus Bad Neuenahr-Ahrweiler und Edgar Rausch aus Adenau.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.