pug

Der vermisste Matrose ist tot

Der seit Sonntagmorgen von seinem Schiffsführer als vermisst gemeldete 35-jährige Matrose ist tot. Am Mittwoch, 16. August, entdeckte gegen 7.20 Uhr ein Mitarbeiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Trier bei Brauneberg in Ufernähe einen leblosen Körper.

Nach der Bergung des Leichnams konnte die Person zweifelsfrei als der vermisste Matrose identifiziert werden. Die Ermittlungen zur Todesursache werden durch die Kriminalinspektion Wittlich geführt und dauern an.

Im Einsatz waren neben Mitarbeitern des Wasser- und Schifffahrtsamtes Trier, Kräfte der Wasserschutzpolizei Trier, der Polizeiinspektion Bernkastel und der Kriminalinspektion Wittlich.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.