pug

1,5 Millionen Schritte für den Frieden

Monzelfeld. Unterwegs von Monzelfeld über Gonzerath nach Hundheim

Der 29. Hungermarsch stand unter dem Motto „Schritte zum Frieden“. Die rund 100 Teilnehmer marschierten nicht nur mehr als 1,5 Millionen Schritte für den Frieden, sondern trugen auch zu einem Superergebnis bei: Insgesamt gab es für das Projekt „Schulerweiterung Kokounkoutou“ einen Spendenerlös von 5.224 Euro.  

Das Thema „Frieden“ zog sich über den ganzen Tag hin. Es begann mit dem Ökumenischen Gottesdienst in Monzelfeld, gestaltet von Gemeindereferentin Doro Berresheim und Christine Schmitz. Für die musikalische Begleitung sorgte Markus Thome mit dem Chor „vox in viam“.

Eine Überraschung erlebten die Wanderer, als sie an die Grundschule Monzelfeld kamen: Afrikanische Trommelmusik erklang aus dem Innern. Die Monzelfelder, die eine Patenschule in Ogotene / Mali haben, wollten damit den Wanderern ein wenig afrikanische Atmosphäre mit auf den Weg geben. Anschließend ging es weiter zu den Stationen in Gonzerath (Teepause) und Hundheim mit einer leckeren Suppe zum Abschluss.   Fotos: privat

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.