pug

Fischerhütte abgebrannt

Sachschaden von bis zu 50.000 Euro vermutet

Am Abend des November gegen 20.30 Uhr meldete ein Bürger der Polizei mit, dass er einen riesigen Feuerschein aus dem Waldbereich zwischen Wintrich und Burgen wahrnehmen würde.

Die sofort alarmierten Feuerwehren von Wintrich und Mülheim fanden eine voll in Brand stehende Fischerhütte vor. Trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehren konnte die völlige Zerstörung der Hütte nicht verhindert werden.

Der Sachschaden dürfte zwischen 40.000 und 50.000 Euro liegen, da sich in der Hütte teilweise hochwertige- und neuwertige Gerätschaften befanden. Ermittlungen zur Brandursache, die bislang noch nicht feststeht, werden durch die Polizei Bernkastel-Kues geführt.

Personenschaden entstand nicht. Im Einsatz waren die Feuerwehren von Wintrich, Mülheim und Burgen, sowie die Polizei Bernkastel-Kues.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.