StB

Schiffshavarie auf der Mosel

Zu einem Schiffsunfall auf der Mosel kam es in der Nacht zum Freitag, 21. Oktober. Gegen 2 Uhr, havarierte ein zu Tal fahrendes Gütermotorschiff mit zwei stillliegenden Fahrgasttagesschiffen unterhalb der Straßenbrücke Bernkastel. Hierbei wurden die beiden Rundfahrtschiffe teilweise erheblich beschädigt. Ebenso die beiden Anlegestege, an denen die Fahrzeuge lagen. Wie die Wasserschutzpolizei Bernkastel-Kues mitteilt, fiel nach derzeitigem Ermittlungsstand das Hydraulikruder des Gütermotorschiffes aus und es ließ sich nicht mehr steuern. Das Fahrzeug kam nach dem Zusammenstoß am geografisch linken Ufer (Kueser Seite) fest und musste im Laufe des Freitags von einem zweiten Fahrzeug freigeturnt werden. Das Schiffsruder muss von einer Fachfirma repariert werden. Der Schaden an den Fahrgasttagesschiffen und den Anlegestegen wird durch einen Gutachter ermittelt. Die Ermittlungen führt die Wasserschutzpolizei Bernkastel.   

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.