StB

Top-Auszeichnung für Bernkastel-Kueser Realschule

"Leuchtturm in der deutschen Schullandschaft"

VG Bernkastel-Kues. Große Freude an der Mosel: Die Freiherr-vom-Stein-Realschule plus in Bernkastel-Kues gehört zu den besten Schulen in ganz Deutschland. Beim Bundeswettbewerb „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ belegte sie den achten Platz und wurde als einzige Schule in Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.

Zudem erhielt die Realschule Bernkastel-Kues den mit 3.000 Euro dodierten Sonderpreis „Flüchtlinge willkommen heißen“ für besonders gelungene Integrationskonzepte. Die Ehrung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier fand am Donnerstag, 18. Mai im Museum in Berlin statt. Rund 500 Schulen aus Deutschland hatten sich insgesamt mit herausragendem Engagement und innovativen Konzepten am Wettbewerb beteiligt, zehn Preise und zwei Sonderpreise wurden vergeben.

„Die Gewinnerschulen haben eins gemeinsam: Sie sind Orte, an denen sich Lehrkräfte ganz besonders
engagieren und Jugendliche gerne lernen“, sagt Frank-J. Weise, Vorstandsvorsitzender der
Hertie-Stiftung, stellvertretend für die Projektpartner. „Unser Anliegen ist es, die ausgezeichneten
Konzepte dieser Schulen zu stärken und weiter zu verbreiten. Denn unsere Preisträger sind Leuchttürme
in der deutschen Schullandschaft.“

Im Bild (v.l.n.r.):  Dr. Clemens Börsig (Deutsche Bank Stiftung),  Lehrerin Cordula Bracht (Realschule Bernkastel-Kues), Schülerin Asala Abokriba (Realschule plus, Bernkastel-Kues), Detlef Scheele (Bundesagentur für Arbeit), Schüler Adel Fansa (KGS Schneverdingen, Niedersachsen), Lehrerin Claudia Witzek (KGS Schneverdingen,), Frank-J. Weise (Gemeinnützige Hertie-Stiftung), Ingo Kramer (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände)

Foto: Gemeinnützige Hertie-Stiftung/Mike Auerbach

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.