Motorradunfall mit Schwerverletztem

Mülheim. Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorradfahrers kam es am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr. Auf der kurvenreichen und abschüssigen Strecke der Landesstraße 158, von Monzelfeld in Richtung Mülheim/Mosel kam aus bislang ungeklärter Ursache ein 56jähriger Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen, der mit 6 weiteren Motorradfahrern in einer Gruppe unterwegs war, im Bereich einer scharfen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Der Motorradfahrer „flog“ über die Leitplanke in die Böschung. Das Motorrad rollte selbständig an der Leitplanke entlang noch circa 200 m weiter und fiel dann nach links auf die Fahrbahn. Da die übrigen Kradfahrer die Kollision ihres Kollegen selbst nicht wahrgenommen hatten und erst das auf der Fahrbahn liegende Krad des 56jährigen feststellten, suchten sie zunächst vergeblich dort in der Böschung nach ihm. Erst ein vorbeifahrender PKW sagte ihnen, wo ihr Mitfahrer zu finden sei: 200 Meter entfernt, sitzend an einer Leitplanke. Er hatte sich aus eigener Kraft die steile Böschung hochschleppen können.  Der Mann hatte sich bei dem Unfall schwere Beinverletzungen und multiple Prellungen zugezogen. Der schwer Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Wittlich gebracht. Die L 158 musste für 30 Minuten voll gesperrt werden. Im Einsatz das DRK Bernkastel-Kues, Rettungshubschrauber Christoph 10 und die Polizei Bernkastel-Kues.    Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Motorradfahrers kam es am Sonntagnachmittag gegen 14.15 Uhr. Auf der kurvenreichen und abschüssigen Strecke der Landesstraße 158, von Monzelfeld in Richtung Mülheim/Mosel kam aus bislang…

weiterlesen