Stefan Pauly

Arbeitslosenquote steigt auf 3,5 Prozent

Cochem. Die Arbeitslosenquote im Landkreis Cochem-Zell ist zum Monatsende von 3,1 auf 3,5 Prozent gestiegen. Damit waren Ende Juli 1 158 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet. Ende Juni waren es noch 1 039.

"In den Sommermonaten, insbesondere im Juli, verzeichnen wir Jahr für Jahr einen kurzfristigen Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Diese saisonübliche Entwicklung ist keineswegs besorgniserregend", erklärt Ulrike Mohrs, Leiterin der Agentur für Arbeit Koblenz, die auch für den Landkreis Cochem-Zell verantwortlich ist. Im Juli ist insbesondere die Zahl der jungen Menschen zwischen 15 und 24 Jahren, die ohne Job sind, gestiegen. Der Anstieg sei, so die Arbeitsagentur, in erster Linie auf die Beendigung von schulischen und betrieblichen Ausbildungsverhältnissen zurückzuführen. Im Vorjahresvergleich sei jedoch erkennbar, dass mehr junge Arbeitnehmer vom Ausbildungsbetrieb übernommen werden oder ohne Unterbrechung eine Arbeitsstelle finden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.