cw

Mit einer Kanutour die Mosel hautnah erleben

Ernst. Es sind Sommerferien und wann, wenn nicht jetzt, hätte man mehr Zeit und Gelegenheit, um draußen aktiv zu sein. Mit der Mosel vor der Haustür hat man den idealen Fluss für beschauliche Kanutouren allein, mit Freunden oder der ganzen Familie.

Bei einer Kanu-Tour auf der Mosel kann man den Fluss und die einzigartige Landschaft hautnah erleben. Die Mosel zeigt sich dabei als idealer Paddelfluss durch Weinberge hindurch, an Winzerdörfern, Naturschutzgebieten und Burgen vorbei. Hinter jeder Flussbiegung bietet sich den Kanuten ein neuer fantastischer Blick aus einer einzigartigen Perspektive heraus. Neben Kanus haben Besucher auch die Möglichkeit, SUP-Boards und Fahrräder zu mieten.

Und für alle, die keine "Paddelprofis" sind: Keine Sorge! Auch Kanu-Anfänger können auf der Mosel fahren. Die Meisten, die sich zum ersten Mal in ein Kanu oder Kajak setzen, haben nach wenigen Paddelschlägen verstanden, wie ein Boot zu steuern ist. So steht dem Spaß nichts im Weg. Zudem fließt die Mosel in gemächlichem Tempo, sodass starke Strömungen und Strudel nicht zu erwarten sind.

Kanutouren auf der Mosel sind daher auch ein Spaß für die ganze Familie. Für die kleinsten Kanuten gibt es Rettungswesten in passenden Größen. Außerdem können die Zweier-Kajaks zusätzlich mit einem Kindersitz  - für Kinder bis sechs Jahre - ausgerüstet werden. Auf alle angebotenen Touren erhalten Familien zudem einen Rabatt.

Und noch ein besonderer Tipp: Ab der Kanustation Ernst werden Abendrundfahrten im Großkanadier mit Steuermann angeboten. Dieser außergewöhnliche Kurztripp mit unvergleichlicher Atmosphäre findet am frühen Abend statt und kann ab acht Personen gebucht werden.

Kanu-Stationen gibt es in Ernst, Pünderich und Ediger-Eller.

Alle wichtigen Informationen rund um den Kanu-Ausflug gibt es unter: www.mosel-kanutours.de

 

Foto: Mosel-Kanutours

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.