stp

Stützwand wird saniert

Senhals. Am Montag,16. Oktober, beginnen die Arbeiten zur Instandsetzung der durch einen Schiffsanprall beschädigten Moselstützmauer an der B 49 zwischen Senhals und Poltersdorf.

Ende Mai prallte ein Schiff an die Stützwand und beschädigte diese sowie den oben verlaufenden Moselradweg. Zwischenzeitlich sind alle erforderlichen Schritte zur Übernahme der Baukosten in Höhe von 60.000 Euro durch die Versicherung des Schiffseigentümers erledigt. Die vorhandene beschädigte Betonschale der Wand wird abgetragen und durch eine Spritzbetonschale ersetzt. Hierzu ist es notwendig ein Hängegerüst an der vorhandenen Mauer zu installieren. Im Anschluss wird das neue Verblendmauerwerk von der Moselseite aus hergestellt. Der Radweg und die Brüstungsmauer werden abschließend von der Straßenseite neu errichtet. Die Arbeiten erfolgen unter Ampelregelung und sollen planmäßig Anfang Dezember abgeschlossen sein.

Fotos: Landesbetrieb Mobilität (LBM)

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.