stp

Zitrusfrüchte, Feigen und Oliven

Cochem. Mit den ersten wärmenden Strahlen der Frühlingssonne erwacht auch der mediterran geprägte Garten in der Moselregion. Als hätte es Herbert Budweg gewusst, hatte der Chef des Hotel-Cafés Germania in Cochem just für den ersten echten Frühlingstag die SWR-Gartenexpertin Heike Boomgaarden und deren Mann, Werner Ollig, Leiter der Gartenakademie Rheinland-Pfalz, zu einem unterhaltsam-informativen Abend rund um Zitrusfrüchte, Feigen und Oliven eingeladen.

Für das Publikum und nicht zuletzt für die Experten, ist der Garten ein jahrtausende altes Lebensgefühl. "Wir dürfen nicht vergessen, dass die Römer uns viele gute Dinge aus der Natur mitgebracht haben. Deshalb haben unsere mediterranen Pflanzen auch einen Migrationshintergrund", erklärte Werner Ollig, der die Geschichte verschiedener Gewächse mit einem Augenzwinkern pointiert unter die Lupe nahm. Einer seiner Geheimtipps ist übrigens der Mandelbaum, der auch an der Mosel gedeihen kann. Jenseits aller Romantik scheut sich Heike Boomgaarden aber nicht, kritische Themen zu transportieren. Vom Klimawandel bis zu einer Holunder-Pflanzaktion in der Hunsrückgemeinde Gödenroth ist die Gartenexpertin eine Frau der Tat, die ein englisches Sprichwort verinnerlicht hat: "Gardening is wellness".

Fotos: Pauly

www.mosel-hotel-germania.de

www.heike-boomgaarden.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.