stp

Tiefstehende Sonne - Stoppschild übersehen

Zettingen. Die tiefstehende Sonne ist vermutlich die Ursache eines Unfalls am Mittwoch, 14. Februar, in Zettingen gewesen, bei der eine Frau schwere Prellungen erlitt.

Ein 48 Jahre alter PKW-Fahrer übersah, so heißt es im Polizeibericht, aufgrund der tiefstehenden Sonne ein Stoppschild. Der Mann kollidierte mit seinem Auto mit einem die Vorfahrtsstraße befahrenden Pkw. Die  Beifahrerin dieses Autos erlitt durch den Aufprall erhebliche Prellungen - insbesondere im Brustbereich. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 67-jährige Fahrer und der Unfallverursacher blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Foto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.