stp

Windkraft im Hambucher Wald

Hambuch. Am Samstag, 26. August, 12 bis 17 Uhr, wird die Windkraftanlage der Gesellschaft für Alternative Ingenieurtechnische Anwendungen im Hambucher Wald (GAIA) eingeweiht.

Ab 13 Uhr haben die Gäste am samstag, 26. August, die Gelegenheit an Führungen auf der Anlage teilzunehmen. Im GAIA-Infopavillon stehen Mitarbeiter mit ausführlichen Informationen zum Windenergieprojekt Rede und Antwort.

Erzieherinnen des Kindergartens "Rasselbande" aus Hambuch sorgen mit Basteln, Spielen und einer Schnitzeljagd für ein kindgerechtes Nachmittagsprogramm für die Jüngsten. Der SV Hambuch sorgt für Speisen und Getränke sowie für Kuchen und Kaffee. Der Erlös kommt dem Verein zugute. Der Spielmannszug "Frei weg" Hambuch begleitet die Veranstaltung musikalisch.

Die Anlage hat eine Nennleistung von 2,4 Megawatt, eine Nabenhöhe von 141 Metern, einen Rotordurchmesser von 117 Metern. Mit einem Jahresertrag von rund 6.300 Megawattstunden kann sie rund 2.300 Haushalte mit Ökostrom versorgen Als Kompensationsmaßnahmen wurden Buchen und Weißtannen auf einer Fläche von 1,1 Hektar gepflanzt. Zusätzlich dazu wurden 20 Nist- und Bruthilfen für Vögel und Fledermäuse angebracht.

Die Anfahrt zur Windenergieanlage ist über die K 23 möglich. Vor Ort gibt es ausreichende Parkmöglichkeiten.

Foto: privat

www.gaia-gmbh.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.