pug

Kindergarten Reil lebt Tradition im Dialekt

In einer gemeinsam organisierten Aktion haben der Kindergarten Reil, Josef Peil aus Mastershausen und Rudolf Hochscheid aus Reil das Fastnachtslied der Reiler, gesungen von den Kindern des Kindergartens in Reil, aufgenommen und der Allgemeinheit im Internet verfügbar gemacht.

Mehr als 40 Kinder übten das Reiler Fastnachtslied "Houswääsja, wuusäid da" ein und sangen es mit viel Begeisterung. Josef Peil betreibt in Trägerschaft des Hunsrückmuseums in Simmern ein Projekt zur Dokumentation von Mundarten und macht dieses Lied im Internet verfügbar auf der Seite www.o-ton-hunsrueck .de

Nach dem Aufruf der Startseite wählt man mit einem Klick das Bild „Räila Känna“,  Ieicht versetzt hinter dem Bild von Rudolf Hochscheid aus oder unter der Rubrik Orte „Reil“ und dort kann man sich dann das Reiler Fastnachtslied, gesungen von den Kindern des Kindergartens Reil anhören.

Josef Peil sagt zu dieser Aktion: "Mundart schriftlich festzuhalten, ist gut und richtig. Wenn man den Klang der Sprache wirklich richtig für die Nachwelt erhalten will, geht es nur über das gesprochene bzw. das gesungene Wort."    Foto:FF   

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.