aa

Großer Empfang für einen Weltmeister

Neumagen. Bürgermeister Ulf Hangert (Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues), Dr. Karl-Heinz Frieden (Stadt und VG Konz) und Beigeordneter Georg Heim (Gemeinde Neumagen-Dhron) empfangen den Segelflug-Juniorenmannschafts-Weltmeister Robin Diesterweg nach seiner Rückkehr aus Australien in Neumagen-Dhron. Der 21-Jährige aus Konz, der beim Luftsportverein Neumagen-Dhron fliegt, gewinnt mit der der Deutschen Junioren Nationalmannschaft die Mannschaftwertung bei der 9. FAI Junioren Segelflugweltmeisterschaft in Narromine / Australien. In der Einzelwertung belegt er mit 8.973 Punkten den sechsten Platz. Mit nur 37 Punkten verfehlte er knapp den dritten Platz, welchen er bis zum vorletzten Wertungstag innehatte.

Bürgermeister Dr. Karl-Heinz Frieden aus Konz war eigens angereist, um dem erfolgreichen Sohn seiner Stadt zur Mannschaftsweltmeisterschaft und zur Platzierung in der Einzelwertung zu gratulieren. Bürgermeister Ulf Hangert überbrachte die Glückwünsche der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues mit den Worten: "Jetzt haben wir auch einen Weltmeister in der Verbandsgemeinde", betonte aber auch die Erfolge der Jugendmannschaft des Luftsportverein Neumagen-Dhron in vielen Wettbewerben in Rheinland-Pfalz und Deutschland in den letzten zwei Jahren.

Knapp 64.000 Flugkilometer

Dietmar Wagner, Vorsitzender des Luftsportvereins Neumagen-Dhron, berichtete mit Stolz über die von Ulf Hangert angesprochen Platzierungen der Juniorenmannschaft des Vereins (elf Jugendliche im Alter zwischen 13 und 25 Jahren) im Streckenflug. Wurden 2012 noch 11.985 km Streckenflugkilometer dokumentiert waren es 2015 beachtliche 63.844 km. Auch der Bundestrainer besuchte schon den Verein, um sich über die auffallende Erfolge in der Nachwuchsförderung zu informieren. Als Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Streckensegelfluges "APUS." überreichte abschließend Frank Donnermeyer noch einen Scheck über 1.220 Euro an Robin Diesterweg. Mehr Infos über den Luftsportverein Neumagen-Dhron erhalten Sie unter www.edrd.de

http://www.edrd.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.