Startschuss für neues Seniorenzentrum

Piesport. Mit dem traditionellen ersten Spatenstich wurden vergangenen Donnerstag die Arbeiten für das neue Seniorenzentrum AGO Piesport gestartet.

Die Pflegeeinrichtung für Senioren wird voraussichtlich im Herbst 2014 eröffnen und 71 Pflegeplätze in ausschließlich Einzelzimmern sowie 19 Wohnungen für Betreutes Wohnen anbieten. Das Investitionsvolumen beträgt 12,5 Millionen Euro, insgesamt werden im Raum Piesport mit Fertigstellung und Vollbetrieb des Hauses über 50 neue Arbeitsplätze vorwiegend in sozial-pflegerischen, aber auch in hauswirtschaftlichen sowie in ergänzenden Bereichen geschaffen. Bauträger ist die Seniorenwohnanlage Piesport GmbH & Co. KG, die beim Spatenstich durch ihren Geschäftsführer Klaus Rosenthal vertreten wurde. Betreiber der Seniorenwohnanlage ist die bundesweit agierende AGO Unternehmensgruppe. Das Seniorenzentrum wird mehrere Angebote unter einem Dach vereinen: von vollstationärer Pflege über Kurzzeitpflege und Betreuung von Menschen mit Demenz bis hin zu Betreutem Wohnen für ältere Menschen, die allein zurechtkommen.

Foto: FF

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Schmuck aus Wohnhaus gestohlen

Bombogen. Am späten Montagnachmittag, 19. Februar, wurde gegen 17.50 Uhr in ein Einfamilienhaus in Wittlich-Bombogen eingebrochen. Der oder die Täter drangen durch ein rückwärtig gelegenes Fenster in das Haus „Auf dem Büschelchen“ ein, wurden jedoch durch den nach Hause kommenden Besitzer überrascht. Dieser beobachtete wie einer der möglicherweise mehreren Eindringlinge flüchtete und Schmuck als Beute mitnahm. Der geflüchtete Täter wird als circa 180 Zentimeter groß beschrieben, seine Kleidung bestand laut Zeugenaussage aus einem grauen Oberteil, einem Pullover oder einer Jacke.   Bei der Straße „Auf dem Büschelchen“ handelt es sich um eine ruhige Wohnstraße im Ortsteil Bombogen nahe der L 54, zwischen Bombogen und Wengerohr. Die angrenzenden Feldwege in Richtung St. Paul und Sterenbachweiher werden gerne durch Spaziergänger genutzt, von denen möglicherweise jemand Zeuge des Geschehens geworden ist.   Die Polizei Wittlich bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer zum fraglichen Zeitpunkt verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen hat, die augenscheinlich nicht den Bewohnern der Straßen zuzuordnen sind, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion (PI) unter Tel. 06571 / 92 60 oder per E-Mail an piwittlich@polizei.rlp.de oder bei der Kriminalinspektion (KI) unter Tel. 06571 / 9 50 00 sowie per E-Mail an kiwittlich@polizei.rlp.de. Foto: Archiv   Am späten Montagnachmittag, 19. Februar, wurde gegen 17.50 Uhr in ein Einfamilienhaus in Wittlich-Bombogen eingebrochen. Der oder die Täter drangen durch ein rückwärtig gelegenes Fenster in das Haus „Auf dem Büschelchen“ ein, wurden jedoch durch den…

weiterlesen