Andreas Arens

Zeltingen muss ein halbes Jahr auf Felix Kappes verzichten

Neumagen. Mit einem glatten 5:0-Erfolg ist Fußball-Bezirksligist SV Zeltingen-Rachtig gegen den klassentieferen A-Ligisten Monzelfeld in die Sommervorbereitung gestartet. /SG Neumagen verliert mit 0:5.

Beim heimischen Sportfest erzielten Nico Imholz (zwei Treffer), David Pfeifer, Florian Blesius und Alex Schiffmann die Treffer für  das Zeltinger Team von Trainer Werner Feyen. Dieser war mit dem Auftakt zufrieden. "Das sah über weite Strecken schon ganz gut aus." Sonntag folgte ein 2:2 bei A-Ligist SG Laufeld. Was die Personalsituation angeht, hat Feyen bereits den ersten, längerfristigen Ausfall zu beklagen: Felix Kappes hat sich - wie inzwischen definitiv festgestellt wurde - in einem der letzten Spiele der vergangenen Saison einen Kreuzbandanriss und eine Meniskusanriss zugezogen.Der Spieler wird die Verletzung laut Coach Feyen auf konservative Art behandeln und sich nicht operieren lassen, sodass Kappes maximal sechs Monate ausfallen dürfte.

Camp in Thüringen

Höhepunkt der Vorbereitung das Trainingslager vom 31. Juli bis 2. August im thüringischen Oberhof. Die weiteren Testspiele: Samstag, 18. Juli, 17.30 Uhr, gegen Burgen in Monzelfeld, Samstag, 25. Juli, gegen Traben-Trarbach in Zeltingen und am 26. Juli, in Minderlittgen.Als Saisonziel gibt Feyen die schnellstmögliche Integration der sechs Neuzugänge aus (der Wochenspiegel berichtete). Weiterhin hat der Klassenverbleib oberste Priorität. Derweil wurden die Rheinlandpokalbegegnungen ausgelost. Zeltingen bestreitet sein erstes Pflichtspiel der neuen Saison am oder rund um den 5. August beim Eifeler B-Ligisten SV Roth/Kalenborn.

Kohr weiß Test-Klatsche einzuordnen

Aufsteiger SG Neumagen-Dhron/Trittenheim startete ebenfalls in der vergangenen Woche mit einem Testspiel in die Saisonvorbereitung. Der Aufsteiger verlor mit 0:5 in Rascheid gegen die dortige SG - einer der Ligakonkurrenten in der neuen Saison. "Man hatte das Gefühl, dass die gar nicht in der Pause waren, sondern einfach weiter durchgespielt haben", so Trainer Sascha Kohr. Den Auftritt seines Teams bezeichnete er als "schwach". Andererseits gab Kohr zu verstehen, dass er das Spiel gar nicht bewerte, da seine Mannschaft zuvor kein einziges Mal trainiert habe.Folgende weitere Begegnungen stehen fest: Freitag, 24. Juli, 19 Uhr, beim TuS Schillingen in Schillingen und am Sonntag, 26. Juli, 15 Uhr, in Ehrang gegen die SG Niersbach. Kohr gibt als Saisonziel einen Nichtabstiegsplatz heraus. Dies wollen er und der Verein mit Eigengewächsen schaffen. "Sollte es am Ende nicht reichen, wird die Welt auch nicht untergehen", übt sich der Coach in Zurückhaltung.Im Rheinlandpokal reist die Mannschaft am /rund um den 5. August zum Eifeler C-Ligisten SG Weinsheim II. TC

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.