Sonntag, 21. Dezember 2014
Sport

TBB Trier vor über 4000 Fans mit drittem Heimsieg in Folge

Heimsieg! Vor 4125 Zuschauern hat Basketball-Bundesligist TBB Trier am Freitag…

Ockfen

Zimmerbrand in einem Wohnheim für Behinderte

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 19. auf 20. Dezember, Am kam es gegen…

Stadt Trier

Unfall auf der A1: Auto schlägt in die Leitplanke

Am Freitagabend, 19. Dezember, gegen 23.10 Uhr mussten die Rettungskräfte auf…

Stadt Trier

Hang hinabgestürtzt: Feuerwehr an der Mariensäule im Einsatz

An der Mariensäule auf dem Trierer Markusberg ist am heutigen Freitag, 19.…

Sport

Geht noch was nach ganz oben? Linz: „Nie nie sagen!“

Seitdem Paul Linz wieder Trainer in Salmrohr ist, läuft´s auch wieder. War der…

Stadt Trier

Bundespolizei stellt Weihnachtsration Drogen sicher

Die Bundespolizei hat die Weihnachtsration Rauschgift zweier Frauen…

Altkreis Monschau

Natuerlebnis im Nationalpark

Im neuen Jahr wartet ein vielfältiges Programm mit attraktiven Angeboten auf…

Mayen

Hauptgewinnerin steht fest

Mit der Hauptziehung am Donnerstagabend fand die vorweihnachtliche Aktion…

Kreis Euskirchen

Schon 1.700 Dauerkarten verkauft

Im Gartenschaupark Zülpich, dem Nachfolger der Landesgartenschau Zülpich 2014…

Stadt Trier

Überfall auf Bäckerei: Angestellte mit Pistole bedroht

Ein unbekannter Mann hat am frühen Donnerstagmorgen, 18. Dezember, eine…

Konz

UPDATE: Schwerer Hausbrand: sechs Menschen verletzt

Zu einem schweren Brand in einem Wohnhaus in Konz-Niedermennig ist es am…

  • Aktuelles
  • Städte & Gemeinden 
  • Lokalsport
  • Veranstaltungen 
  • Verlag
  • Gesundheit
Müllenbach

Silvester-Feuerwerk: So knallt es richtig und sicher

thi | 27.12.2012
Raketen, Böller oder Batterie - was bietet das beste Lichterspektakel? Feuerwerks-Weltmeister geben Tipps

Unzählige Abschüsse, gewonnene Weltmeisterschaften und aufgestellte Weltrekorde - in Sachen Feuerwerk kennt sich kaum einer so gut aus wie Helmut Reuter, Inhaber der Feuerwerksfirma »Steffes Ollig« in Müllenbach. Daher fragten wir bei dem 55-Jährigen nach:

Wie und womit verwandelt sich der Himmel am besten in ein Farbenmeer?

»Unsere Favoriten sind ganz klar die Feuerwerksbatterien. Sie bieten mit einer Anzündung mehrfache Abschüsse und je nach Art ein wahres Farbenspektakel«, erklärt Reuter. Zudem sind solche Feuerwerkskörper bei der richtigen Handhabung wesentlich bequemer und auch ungefährlicher: »Bei Raketen ist die Flugbahn meist unberechenbar. Außerdem fällt der Holzstock nach der Explosion wieder runter und landet gerne auf Nachbars Dach. Bei guten Batterien rieseln dagegen nur noch Papierfetzen runter«, so der Fachmann.

Wie genau sollte man Feuerwerkskörper eigentlich anzünden?

»Egal ob Rakete, Böller oder Batterie - es gilt immer eine ebene Fläche auszuwählen, mit genügend Sicherheitsabstand zu angrenzenden Häusern, Autos, etc. Dann die Sicherheitsabdeckung der Zündschnur freilegen und mit ausgestrecktem Arm anzünden. Danach sofort vom Sprengkörper Abstand nehmen.« Besonders gut zum Anzünden eignen sich Sturmstreichhölzer oder Teleskopfeuerzeuge. Anschließend heißt es, Kopf hoch und die Farbexplosionen am Himmel genießen. Doch was ist wenn die Sprengladung nicht zündet? »Niemals über die Feuerwerkskörper lehnen oder versuchen, ihn zu öffnen. Lieber mit einem Eimer Wasser den Zündkörper löschen und später entsorgen, denn die Knaller sind keine schweren Verletzungen wert«, rät der Experte.

Tipp des Experten:

»Kaufen Sie die Ware im Fachgeschäft. Dort bekommen Sie eine ganz andere Klasse von Feuerwerk und eine gute Beratung.« Auch die Firma Steffes-Ollig bietet in Müllenbach Feuerwerkskörper für Privatpersonen an.

www.steffes-ollig.de

Artikel kommentieren

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
Keine Kommentare