fs

Italienischer Motorbootrennfahrer Rossi tödlich verunglückt

Traben. Der 23-jährige italienische Motorbootrennfahrer Massimo Rossi ist bei einem Wertungslauf der Internationalen Deutschen Meisterschaft in Traben-Trarbach am heutigen Sonntag, 2. Oktober, tödlich verunglückt.

Bei einem Wendemanöver auf dem 800 Meter langen Rundkurs kam er mit seinem Motorboot der Formel 350 nach rechts vom Fahrwasser ab und kollidierte mit der Uferböschung. Hierbei zog er sich so starke Kopfverletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die vom anwesenden Notarzt durchgeführten Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.