pug

Lebensmüden Mann aus der Mosel gerettet

Durch mehrere aufmerksame Zeugen konnte ein jüngerer Mann am Samstag, 12. März, gegen 14 Uhr aus der kalten und leicht hochwasserführenden Mosel in Traben –Trarbach gerettet werden.

Der  Mann  wollte vermutlich seinem Leben ein Ende setzten und stand bereits bis zur Brust in den Moselfluten. Mehrere Mitbürger setzten einen Notruf ab.

Ein beherztes, jüngeres  Paar erkannte geistesgegenwärtig die Situation. Als der Mann sich in Ufernähe befand, ergriffen sie ihn und zogen ihn an Land. Die unterkühlte Person wurde vor Ort notärztlich behandelt und anschließend in ein Krankenhaus überstellt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.