stp

Gegen Kinder- und Müttersterblichkeit

Benefiz-Bierfest für Projekt in Malawi

Treis. Im südostafrikanischen Malawi sterben pro Jahr etwa 3.400 Mütter aufgrund mangelnder oder gar nicht vorhandener medizinischer Versorgung. "Maternity Worldwide" geht dagegen mit gezielten Projekten vor. Katja Gräf aus Treis-Karden will die Hilfsorganisation jetzt mit einem Benefiz-Bierfest unterstützen.

Köstliche und vielfältige Bierspezialitäten genießen und damit zusätzlich etwas Gutes tun: Diese spezielle Verknüpfung wird in Treis-Karden am Samstag, 17. September, ab 19 Uhr, im Saal des Gasthauses Gräf Wirklichkeit: Katja Gräf und ihre Unterstützer laden zum Benefiz-Bierfest ein und sammeln dabei Gelder gegen die Kinder- und Müttersterblichkeit in Malawi. Die Spendengelder werden für die Schulung des medizinischen Personals eingesetzt. Werdende Mütter erhalten eine Hygiene- und Präventionsschulungen.Darüber hinaus setzt die Organisation mit ihrer Hilfe an einem Punkt an, der in Malawi ebenfalls ein fundamentales Problem für schwangere Frauen ist: Viele sind viel zu weit von einem Krankenhaus oder einem Arzt entfernt.

Katja Gräf ist auf das Projekt durch einen Flyer aufmerksam geworden. Die Treis-Kardenerin, Mutter zweier Kinder, war sofort begeistert. Ende September wird sie selbst nach Malawi fliegen und an einer Radrundfahrt teilnehmen. 350 Kilometer muss sie dabei absolvieren. Der "Malawi-Bike-Ride 2016" dient als Werbetour für "Maternity Worldwide". Jeder Teilnehmer muss seine Reise und seinen Aufenthalt selbst zahlen und mindestens 1.800 Euro an Spendengeldern mitbringen. "Durch die Unterstützung von Unternehmen in unserer Region habe ich schon einiges an Spenden zusammenbekommen", so die Moselanerin. Mit dem Benefiz-Bierfest sollen die restlichen Spendengelder eingenommen werden. Und dafür bieten Katja Gräf und ihre Mitstreiter eine breite Auswahl an internationalen Bier-Köstlichkeiten an.

Maternity Worldwide

IBAN: DE 33 5706 9081 00013 00240

BIC: GENODED1MOK (Raiffeisenbank Moselkrampen).

Verwendungszweck: Hilfe für Malawi 2016

Foto: privat

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.