stp

Natursteinwand wird verstärkt

Bauarbeiten an der Landesstraße 107

Pommern. Seit Anfang der Woche finden auf der L 107 bei Pommern - in Fahrtrichtung Kail - Bauarbeiten statt. Hier wird die talseitige Stützwand bis Ende August verstärkt.

Vor der Verankerung der vorhandenen Stützwand wird eine Spritzbetonschale hergestellt, die mit Erdnägeln im rückwärtigen Erdreich verankert wird. Hierzu werden die Erdnägel rund fünf Meter in das anstehende Erdreich gebohrt und mit Zementmörtel verpresst. Die vorgesetzte Spritzbetonschale soll die in die Jahre gekommene und schadhafte vorhandene Natursteinwand verstärken. Damit sich die neue Stützwand farblich besser in das Landschaftsbild einfügt, wird die oberste Lage der Spritzbetonschale eingefärbt. In Abstimmung mit der Ortsgemeinde wurde ein Farbton ähnlich dem Gestein der anstehenden Grauwacke gewählt. Darüber hinaus werden auch der Betonrandbalken und das Absturzgeländer erneuert. Ebenfalls werden die im Fahrbahnbereich entstandenen Senken beseitigt.Innerhalb der Ortslage Pommern erfolgt zudem die Instandsetzung einer Wand durch Erneuerung der Fugen und Verpressen der Stützwand mittels Zementsuspension. Während der gesamten Maßnahme ist eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampel geplant. Die Kosten - rund 600.000 Euro - trägt das Land Rheinland-Pfalz.

Foto: LBM

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Schmuck aus Wohnhaus gestohlen

Bombogen. Am späten Montagnachmittag, 19. Februar, wurde gegen 17.50 Uhr in ein Einfamilienhaus in Wittlich-Bombogen eingebrochen. Der oder die Täter drangen durch ein rückwärtig gelegenes Fenster in das Haus „Auf dem Büschelchen“ ein, wurden jedoch durch den nach Hause kommenden Besitzer überrascht. Dieser beobachtete wie einer der möglicherweise mehreren Eindringlinge flüchtete und Schmuck als Beute mitnahm. Der geflüchtete Täter wird als circa 180 Zentimeter groß beschrieben, seine Kleidung bestand laut Zeugenaussage aus einem grauen Oberteil, einem Pullover oder einer Jacke.   Bei der Straße „Auf dem Büschelchen“ handelt es sich um eine ruhige Wohnstraße im Ortsteil Bombogen nahe der L 54, zwischen Bombogen und Wengerohr. Die angrenzenden Feldwege in Richtung St. Paul und Sterenbachweiher werden gerne durch Spaziergänger genutzt, von denen möglicherweise jemand Zeuge des Geschehens geworden ist.   Die Polizei Wittlich bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer zum fraglichen Zeitpunkt verdächtige Personen oder Fahrzeuge in dem Bereich gesehen hat, die augenscheinlich nicht den Bewohnern der Straßen zuzuordnen sind, meldet sich bitte bei der Polizeiinspektion (PI) unter Tel. 06571 / 92 60 oder per E-Mail an piwittlich@polizei.rlp.de oder bei der Kriminalinspektion (KI) unter Tel. 06571 / 9 50 00 sowie per E-Mail an kiwittlich@polizei.rlp.de. Foto: Archiv   Am späten Montagnachmittag, 19. Februar, wurde gegen 17.50 Uhr in ein Einfamilienhaus in Wittlich-Bombogen eingebrochen. Der oder die Täter drangen durch ein rückwärtig gelegenes Fenster in das Haus „Auf dem Büschelchen“ ein, wurden jedoch durch den…

weiterlesen