Stefan Pauly

Trickdiebe unterwegs

VG Treis-Karden. Die Polizei warnt vor Trickdieben, die versuchen mit dem sogenannten "Zetteltrick" Zutritt in Häuser und Wohnungen zu bekommen. Mit dieser Masche wurde jetzt eine Frau in Treis-Karden konfrontiert.

Am Mittwochmorgen, 1. August, klingelte ein Mann an der Tür eines Hauses in Treis-Karden. Mit einem Zettel wies er darauf hin, dass er zu einer hochwassergeschädigten Familie gehört. Als die Hausbwohnerin im Geld gab, bat er darum, telefonieren zu dürfen. Das wurde ihm von der Frau aber verweigert. Die Polizeiinspektion Cochem warnt davor, solche Personen ins Haus zu lassen. Der "Zetteltrick" sei eine altbekannte Masche von Trickdieben.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

- 20 bis 30 jahre alt, 1,80 m, schlank mit fehlerhaftem Gebiss.

Weitere Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Cochem unter 0 26 71 / 98 40.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.