Katja Thönnes

Kommunal- und Verwaltungsreform: Gute Nachrichten aus Mainz

Ulmen. Untersuchung bestätigt: Vorerst muss sich Verbandsgeimeinde Ulmen keinen Fusionspartner suchen.

Laut einer aktuellen Untersuchung im Auftrag des rheinland-pfälzischen Innenministeriums muss sich die Verbandsgemeinde Ulmen im Rahmen der Kommunal- und Verwaltungsreform keinen Fusionspartner suchen. Zwar zählt die VG mit weniger als 12 000 Einwohnern laut Gesetzesentwurf zu den "Kandidaten", dennoch bestehe für Ulmen aktuell kein Gebietsänderungsbedarf, heißt es in der Untersuchung von Prof. Dr. Martin Junkernheinrich, Technische Universität Kaiserslautern.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.