stp

Das Weinfest für die "Katz"

Zell. Das Weinfest der "Zeller Schwarze Katz" hat Einheimische wie Gäste vier Tage lang begeistert.

Ein Höhepunkt war der Festumzug durch die Altstadt. Der farbenfrohe Umzug präsentierte moselländische Lebensart und eine historische Rückschau auf den Weinbau. Entlang der Moselpromenade zogen Fußgruppen, Festwagen und Fanfarenzüge zum Festplatz. Mit dabei waren natürlich - auf einem symbolträchtigen "Zeller Schwarze Katz"-Festwagen - die neuen Weinmajestäten der Moselstadt, Weinkönigin Julia und Weinprinzessin Laura. Das Publikum säumte die Promenade und ließ sich von der guten Stimmung der Zugteilnehmer mitreißen. Eine Etappe zum "explosiven Höhepunkt" des Festsonntags: das Musik-Feuerwerk. Der Himmel über dem Festplatz wurde von exakt auf die Musik abgestimmten Lichteffekten illuminiert. Ob die jungen Festzugteilnehmer da noch dabei waren? In jedem Fall scheint der Nachwuchs aber bereit die Tradition weiter zu führen. Dazu gehört auch das Aufstellen des Kirmesbaumes - in diesem Jahr nicht nur einer mit Rekordhöhe, sondern auch zum 50. Mal durch die KKG Zell.

Fotos: Philipp Bohn

www.weinfest-zell-mosel.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.