stp

Reh ausgewichen und gegen Baum geprallt

Reidenhausen. Weil sie einem plötzlich auf der Fahrbahn stehenden Reh ausweichen musste, ist eine 18-jährige Autofahrerin am späten Mittwochabend, 7. Juni, auf der L 202 zwischen Mittelstrimmig und Blankenrath in Höhe der Abfahrt nach Reidenhausen von der Fahrbahn abgekommen, mit dem Wagen eine Böschung hinabgestürzt und gegen ein Baum geprallt.

Die 18-Jährige wurde bei dem Unfall in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Sie wurde schließlich schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine 17-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt und konnte nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus entlassen werden. Eine weitere 21-jährige Mitfahrerin blieb - ebenso wie das Reh - unverletzt.

Im Einsatz waren neben der Zeller Polizei 35 Feuerwehrkräfte aus den umliegenden Ortschaften, zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Die L 202 war über eine Stunde bis nach Mitternacht voll gesperrt.

Foto: Polizei

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.