Der große Zocker-Vergleich: Online Casino vs. Live Casino vs. Mobile Casino

Dass es eine immer größer werdende Fan-Base für das Glücksspiel fernab vom klassischen Casino gibt, ist längst kein Geheimnis mehr. Fast scheint es so, als gäbe es mehr Optionen, online zu zocken, als zu einer Spielbank oder in ein Casino zu fahren. Welche Spieloptionen gerade besonders im Trend liegen und worin die Unterschiede zwischen Online Casino, Live Casino und Mobile Casino liegen, soll Thema in diesem Zocker-Vergleich sein.

Abgrenzung der Begrifflichkeiten. Das Who-is-who der Online-Zocker-Optionen

Das Online Casino ist im Grunde der Oberbegriff für alle Online-Varianten des Glücksspiels. Deswegen haben auch Anbieter wie www.bestesonlinecasino.org mit der Wahl ihrer Marke im Grunde alles richtig gemacht, denn: Sie weisen Online Casinos aus – und thematisieren auch die Spezialformen davon: Live Casinos und Mobile Casinos.

Unterschieden wird das klassische Online Casino nach der Software, denn es gibt

  • web-basierte Casinos, die den Vorteil haben, dass sich die User den Download sparen, dafür aber mit längeren Ladezeiten kämpfen müssen, und
  • download-basierte Casinos, bei denen die Zocker-Freunde zu Beginn einmal Zeit für den Download der Software einkalkulieren müssen, dann aber problemlos und buchstäblich in Echtzeit zocken können.

Immer häufiger erscheint nun die vergleichsweise jüngste Art des Online Casinos auf der Bildfläche: das Live Casino. Einen riesen Schritt geht das Live Casino in Richtung reales Casino bzw. reale Spielbank, denn: Es gibt waschechte Dealer, die das Spiel moderieren. Übertragen wird das Live Casino folgerichtig via Livestream. Wer über ein spezielles OCR-System verfügt, der kann mit dem Dealer interagieren, weil Bildmaterial mithilfe dieser Technik in Datenmaterial umgewandelt werden kann. Der Vorteil für den User ist das nahezu echte Spielerlebnis. Der Nachteil für den User ist die abgespeckte Auswahl an Spielen, denn: Nicht für jeden einzelnen Spielwunsch kann ein Dealer samt Kameramann und technischem Equipment abgestellt werden. Das sprengt letztlich den finanziellen Rahmen, der im Live Casino für die Betreiber ohnehin am höchsten angesetzt werden muss.

Das Mobile Casino und damit Variante 3, die hier vorgestellt werden soll, hat letztlich vor allem etwas mit der technischen Verfügbarkeit zu tun, denn wie in allen internet-basierten Anwendungen gilt mittlerweile: Ist eine Software nicht mobil (das heißt auf allen mobilen Endgeräten) verfügbar, wird sie heutzutage langfristig nicht mehr bestehen können.

Exkurs: Das steckt hinter der Mobile-First-Idee

Die Forderung, bei jeder Programmierung zuallererst an die mobile Variante der Webseite zu denken, kursiert bereits seit langer Zeit durch die Sphären des Online-Marketings. Experten in diesem Metier fordern, dass bei jeder Programmierung fürs Internet zuerst an die mobile Variante gedacht werden soll. Das heißt: Layout und Inhalte müssen zunächst so aufgesetzt werden, dass sie auf Smartphone, Tablet und Co. gut aussehen. Dann kann im zweiten Schritt daraus eine Desktop-Variante kreiert werden. Abwegig und utopisch ist die Konzentration auf mobile Anwendungen bei Weitem nicht. Vor allem im Tourismus-Bereich ist dies eine gute Option, um up-to-date zu bleiben.

Doch wie bei jedem Trend (vor allem im Online-Bereich) gibt es auch kritische Stimmen, die beispielsweise auf entwickler.de kundtun, dass „mobile first“ nicht bedeuten darf, dass nur auf Technisches geachtet werden darf. „Stattdessen sollte man sich immer zuerst Gedanken darüber machen, welches wichtige Kundenproblem oder welche wichtige Kundennachfrage man mit seinem Produkt lösen beziehungsweise bedienen möchte. Erst dann beginnt man, zu designen. Doch bevor man sich dann direkt wieder der Bildschirmgröße widmet sollten zwei Aspekte im Fokus stehen: Flow und Kontext“, heißt es im Webmagazin. Der Flow bezeichnet dabei die User Experience und damit das WIE, während der Kontext das WANN und WO beschreibt.

So kann mit Spannung beobachtet werden, welches Online Casino im Rennen um die User-Gunst die Nase vorn hat: der renommierte Online Casino Betreiber, der eine mobile Variante on top anbietet, oder der Mobile Casino Betreiber, der die Forderung nach „mobile first“ lebt und praktisch umsetzt.

 

 

Das imposanteste Zocker-Gefühl wird nach wie vor in der realen Welt erlebt. Doch die Online-Welt hat andere Vorteile.

Zurück zum Zocker-Vergleich: Diese Vorteile können Online Spieler nutzen

Blenden wir die soeben beleuchtete technische Komponente einmal aus, bleibt noch zu eruieren, wer denn nun im klassischen Online Casino gut aufgehoben ist.

  • Wer im Online Casino zockt, der muss sich nicht an Öffnungszeiten halten.
  • Die Spieltische können nicht belegt sein.
  • Zudem ist eine große Auswahl an Spielen verfügbar.
  • In aller Regel gibt es keinen Dresscode.
  • Im Vergleich zur klassischen Spielbank sind die Auszahlungsraten online höher.
  • Zudem winken Bonusangebote, die den Online Spielspaß finanziell attraktiv machen.
  • Auch der Faktor der „Anonymität“ bleibt zu bedenken, denn online muss keiner seine Identität preisgeben.
  • Wer sich auch online als Teil einer Community sehen möchte, findet in Foren oder im Multiplayer-Modus häufig Gleichgesinnte.

Zu bemängeln ist und bleibt die Spielbank-Atmosphäre, die kein klassisches Online Casino kreieren kann. Am nächsten kommt diesem Ansatz noch das Live Casino, was einen authentischeren Charakter hat als ein klassisches Online Casino.

Abbildung 1: pixabay.com © zzim780 (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © katjasv (CC0 Public Domain)
Abbildung 3: pixabay.com © Pascal_Treichler (CC0 Public Domain)