Servicetexte

Energiemanagement für den Garten

Servicetexte. Welcher Gartenbesitzer hat nicht schon Stunden damit verbracht, ein Rasenmäher-Kabel mit ausladenden Schwüngen aus dem Weg zu manövrieren? Welcher leidet nicht unter dem Lärm seines verbrennungsmotorbetriebenen Powertools?

Für sie alle gibt es gute Neuigkeiten. Denn an die Stelle vieler, nicht immer zufriedenstellender Antriebslösungen für jedes einzelne Gerät im Haus tritt nun ein umfassendes Energiemanagement für akkubetriebene Gartengeräte und Werkzeuge. Mit einheitlichen Systemen lässt sich eine wachsende Produktfamilie universell mit Energie versorgen – ob Bohrschrauber, Stichsäge, Multischleifer, Rasenmäher, Heckenschere oder Rasentrimmer.

Die Vorteile dieser Systeme liegen dabei auf der Hand: Kabelloses Arbeiten schafft Bewegungsfreiheit und ermöglicht bequemes Verstauen der Gerätschaften. Im Vergleich zu Benzingeräten sind die Akkubetriebenen leiser, umweltfreundlicher und leichter, dabei längst vergleichbar in der Leistung. Die Akkus sowie das Ladegerät müssen nur einmal angeschafft werden, das spart nicht zuletzt Geld beim Kauf jedes neuen Gerätes der entsprechenden Serien.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.