Servicetexte

Mit Sicherheit unterwegs

Mobile Notruflösungen bieten Senioren ein sicheres Gefühl

Servicetexte. So lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben, und das so unabhängig wie möglich – das ist der Wunsch der meisten älteren Menschen.

Notrufsysteme bieten hier eine wichtige Basisabsicherung, da auf einen einfachen Knopfdruck, zum Beispiel bei einem Sturz, bei Herzbeschwerden oder Atemnot, die Verbindung zu einer Notrufzentrale hergestellt wird. Diese benachrichtigt unverzüglich Angehörige, Nachbarn oder in einem Notfall den Notarzt und Rettungsdienst.

Mobil – aber sicher!

Doch den Notruf gibt es nicht nur für daheim, sondern auch für unterwegs. Denn die ältere Generation ist heute aktiv und unternehmungslustig. Ob Kinobesuch, Spaziergänge oder Treffen mit Freunden – darauf möchten die meisten Senioren heute nicht verzichten. Mobile Notruf- und Ortungssysteme helfen, den Unsicherheiten und Unwägbarkeiten des Lebens in der Freizeit, beim Sport sowie auf Ausflügen und Reisen entgegenzuwirken. In bedrohlichen Situationen oder bei gesundheitlichen Einschränkungen geben sie den Trägern die Möglichkeit, durch ein einfaches Drücken einer SOS-Taste einen Notruf an bestimmte Telefonnummern zu senden. Ob Familienangehörige, Freunde oder eine Notrufzentrale – der Nutzer entscheidet, an welche Kontakte der Notruf gesendet wird. So können Best Ager entspannt und mit sicherem Gefühl ihren Hobbys nachgehen; die mobilen Notruf- und Ortungssysteme ermöglichen ihnen einen unabhängigen und aktiven Lebensstil.

Gutes Gefühl auch für Angehörige

Auch Familienangehörige können entspannter ihrem Alltag nachgehen, ohne sich ständig Sorgen um die Eltern machen zu müssen. Eine in die Notrufsysteme integrierte Ortungstechnik macht es heute möglich, die Träger punktgenau zu lokalisieren, natürlich nur mit Abgabe einer Einverständniserklärung.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.