Servicetexte

Wenn Mangel zur Chance wird

In vielen Branchen fehlen deutschlandweit Fachkräfte

Servicetexte. Der Fachkräftemangel ist vor allem im Pflegebereich überall Realität. Auch viele technische und handwerkliche Berufe bieten mehr Ausbildungsplätze als nachgefragt werden.

Niemand sollte einen Beruf wählen, der den eigenen Fähigkeiten und Neigungen widerspricht, nur weil es freie Ausbildungsplätze gibt. Aber kaum jemand ist absolut auf einen bestimmten Bereich festgelegt. Darum lohnt es sich, auch darauf zu achten, wo Nachwuchs benötigt wird. Vor allem in Pflegeberufen herrscht auf absehbare Zeit ein Fachkräftemangel: Alten- und Krankenpflegekräfte werden überall gesucht. Eine Pflegeausbildung bietet sichere Arbeitsplätze und gute Aufstiegschancen für kontaktfreudige, körperlich und seelisch belastbare Menschen.

IngenieurInnen sind Mangelware

Für mathematisch und technisch begabte AbiturientInnen und RealschulabsolventInnen, die ein duales Studium anschließen, haben verschiedene Ingenieursberufe ebenfalls glänzende Perspektiven … gerade vor dem Hintergrund von Industrie 4.0. Hier ist jedoch zu beachten, dass der Mangel an IngenieurInnen und TechnikerInnen regional sehr unterschiedlich verteilt ist. Vor allem in den Ballungsräumen gibt es genug Resonanz auf einschlägige Job- und Ausbildungsangebote. Darum sind die Chancen auf eine gute Ausbildung bei Mittelständlern in ländlichen Regionen deutlich größer als in einer angesagten City.

Nicht nur kleine Brötchen backen

Vor allem auf dem Land haben Nachwuchskräfte, die gern handwerklich kreativ sind, die besten Aussichten, einen guten Ausbildungsbetrieb zu finden. Ganz gleich ob Bäcker oder Dachdecker, Frisör oder Elektriker: Da jahrelang nur eine kleine Palette an Medien- oder Büroberufen trendy war, sind hier auch Azubis gern gesehen, die vielleicht noch die eine oder andere Hilfestellung während der Ausbildung brauchen. Auch im Gastgewerbe haben nicht nur Überflieger echte Chancen.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.