aa

Planungen für Rallye Deutschland laufen auf Hochtouren

Trier. Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2016 ist gestartet: Am vergangenen Wochenende ging es für die WRC-Stars bei der berühmten Rallye Monte Carlo um die ersten Punkte. Nach einem spannenden Kampf in den französischen Seealpen startet Titelverteidiger Sébastien Ogier im Volkswagen Polo R WRC mit seinem insgesamt dritten Monte-Sieg in die neue Saison. Vom 18. bis 21. August sind die besten Rallye-Piloten der Welt bei der ADAC Rallye Deutschland in der Region um Trier zu Gast. Tickets für das Rallye-Spektakel zwischen den Weinbergen der Moselgegend und dem Saarland gibt es bereits im Vorverkauf.


Damit Weltmeister Sébastien Ogier und die anderen WRC-Stars auch beim diesjährigen deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft wieder mit atemberaubenden Manövern glänzen können, laufen die Planungen des Organisationsteams rund um Rallye-Leiter Alfred Rommelfanger auf Hochtouren.  Im Fokus steht derzeit der Ablauf der Veranstaltung: Die Streckenführung in der Rallye-Region und die Abfolge der Wertungsprüfungen nehmen zunehmend Gestalt an. Schon jetzt steht fest, dass es für Fans und Teilnehmer dabei einige spannende Neuerungen geben wird. Am Freitag (19. August) konzentriert sich das Geschehen im Wesentlichen auf die Moselregion und wird am Abend gekrönt von einem neuen Highlight. Hierzu Alfred Rommelfanger: "Wir planen etwas, das es bei der ADAC Rallye Deutschland in dieser Form noch nie gegeben hat - mehr kann ich zurzeit noch nicht verraten!"  Der Rallye-Samstag (20. August) steht ganz im Zeichen der schnellen Wertungsprüfungen im Saarland und der geballten Action auf dem Truppenübungsplatz Baumholder mit der berühmt-berüchtigten Panzerplatte. Am Sonntag (21. August) kehrt die ADAC Rallye Deutschland 2016 zurück in die Weinberge. Für den Finaltag steht ebenfalls eine wichtige Neuerung schon fest: Die Wertungsprüfung Sauertal wird zur neuen Powerstage. Bei der Abschlussprüfung können die WRC-Stars noch einmal Extrapunkte für die Weltmeisterschaftswertung sammeln. Wie der Rallye-Auftakt wird auch die Siegerehrung wieder vor der historischen Kulisse der Porta-Nigra in Trier stattfinden.
 

Jetzt Rallye-Pässe und Tagestickets im Vorverkauf sichern

 
Wie die Planungen läuft auch der Ticket-Vorverkauf für die ADAC Rallye Deutschland bereits auf Hochtouren: Neben dem Rallye-Pass für alle vier Tage sind in diesem Jahr auch Tickets für einzelne Rallye-Tage (Freitag, Samstag oder Sonntag) im Vorverkauf verfügbar. Am jeweiligen Gültigkeitstag ermöglichen sie den Zugang zu den Zuschauerbereichen aller Wertungsprüfungen sowie zum Servicepark in Trier. Die Rallye-Pässe und die Tagestickets können ab sofort unter http://shop.rallye-deutschland.de bestellt werden.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.