SP

Weniger Besucher, mehr Abos: Theater zieht Bilanz

Trier. Kulturdezernent Thomas Schmitt hat dem Kulturausschuss vergangene Woche die aktuellen Besucherzahlen des Theaters vorgelegt: Demnach verbuchte das Haus am Augustinerhof in der Spielzeit 2016/17 insgesamt 85.748 Besucher (einschließlich Gastspiele), was einer Auslastung von 62 Prozent entspricht. Das sind rund 1500 weniger als in der Spielzeit davor, in der 87.252 Besucher kamen. In der Saison 2014/15 unter Intendant Gerhard Weber verbuchte das Haus 100.892 Besucher.

"Die Zahlen sind noch nicht zufriedenstellend. Es bleibt eine Aufgabe für die Zukunft, die Besucherzahlen zu steigern", kommentierte Schmitt die Bilanz. Eine positive Nachricht konnte er dennoch verkünden: Die Zahl der Abonnements ist aktuell von 1318 auf 1582 angestiegen. Da die Spielzeit erst beginnt, rechnet Schmitt noch mit weiteren Abonnements. Ferner prognostizierte der Kulturdezernent, dass das Budget 2017 voraussichtlich eingehalten wird. Unter dem früheren Intendanten Karl Sibelius gab es massive Budgetüberschreitungen in Millionenhöhe.

Konzerte besonders beliebt

Konzerte waren in der vergangenen Spielzeit besonders beliebt. Insbesondere die beiden "Family Classics"-Veranstaltungen (1227 Besucher, Auslastung: 98 Prozent), die Reihe "Klassik um elf" (961 Besucher, Auslastung: 80 Prozent) und die Sinfoniekonzerte (5367 Besucher, Auslastung: 86 Prozent) stellten sich als Publikumsmagneten heraus. In der Sparte Schauspiel waren vor allem „Der Steppenwolf" (2153 Besucher, Auslastung: 69 Prozent) und "Happy Hour" (275 Besucher, Auslastung: 91 Prozent) beliebt.

Publikumsmagneten

Im Musiktheater stachen die Oper "María de Buenos Aires" (965 Besucher, Auslastung: 96 Prozent), die Operette "Im weißen Rössl" (4754 Besucher, Auslastung: 69 Prozent) und das Musical "Cabaret" (2994 Besucher, Auslastung: 99 Prozent) hervor. In der Sparte Tanz lockten "Next Generation" (445 Besucher, Auslastung: 92 Prozent) und "Stabat Mater" (609 Besucher, Auslastung: 81 Prozent) viele Besucher an. "Der Froschkönig" (420 Besucher, Auslastung: 100 Prozent) und "In 80 Tagen um die Welt" (12.381 Besucher, Auslastung: 79 Prozent) waren die Renner im Kinder- und Jugendtheater.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.