FIS

Historischer Markt, Musik, Mundart, Sport

Gusenburg. Große Feste stehen in Gusenburg öfter an. Doch für das Dorf-Jubiläum 550 Jahre Gusenburg planen, proben und werkeln Gusenburger nun schon seit etlichen Monaten.

Fünf Tage lang, von Mittwoch bis Sonntag, 14. bis 18. Juni, wird der gesamte Ort kopfstehen. Als Publikumsmagnet dürfte sich vor allem der Donnerstag, der Feiertag Fronleichnam, erweisen. Denn dann putzt sich das gesamte Dorf für einen großen Historischen Markttag heraus. Spannende Zeitreise Schausteller und Handwerker, die längst vergessene Techniken vorführen, laden dann ein zu einer spannenden Zeitreise durch die Jahrhunderte. Und während Kämpfer ihr Können demonstrieren, ziehen mit Musikern und Gauklern Feuerkünstler, Zauberer und Falkner durch die Straßen des Dorfes.Einstimmen auf das bunte Treiben wird fetzige Musik der Live-Band Klimaschock und des Musikvereins Gusenburg, die mit Rock und Pop einheizen wollen. An den weiteren Festtagen steht mal Mundart mit Urgesteinen wie der Trierer Leiendecker Bloas auf dem Programm, mal Sport oder festliches Gepränge. Das ganze Dorf macht mit Und alle im Dorf machen mit: Die Kindertagesstätte ist ebenso dabei wie die Karnevalsgarden oder der sich am Festwochenende gründende Bambini-Wehr. Eine weitere Premiere steht mit dem "1. Gusenburger Dorflauf" an. Und beim Dorfabend will unter anderem der Kinderchor unterhalten, umrahmt von Livemusik, die auch den Festsonntag bestimmen wird. Nach feierlicher Messe und Fronleichnamsprozession verspricht unter anderem eine große Jubiläumstombola Spaß.Für die einzelnen Programmpunkte haben sich Ratsmitglieder, Ortsvereinsaktive und engagierte Bürger monatelang die Köpfe zerbrochen und die Ärmel hochgekrempelt. Am eigentlichen Fest sind viele von ihnen nun erneut gefragt. Denn im und um das große Festzelt am Sportplatz gibt es an allen Tagen viel zu tun - und erst recht beim Historischen Markttag in den Gusenburger Straßen. Ortsbürgermeister Josef Barthen ist stolz auf die Bürger. Das ganze Dorf packe mit an für das Fest, das sonst gar nicht zu stemmen wäre. Unverzichtbar sind Gruppen wie der engagierte Jugend- und Kulturausschuss und große Vereine wie MV und Lanz Bulldog Club. URS

Programm: (Schirmherrschaft Landrat Günther Schartz)

Mittwoch, 14.6.2017

20.00 Uhr: "Rock-Pop-Nacht" mit Corinna, Pauli & dem MV Gusenburg

21.30 Uhr: Jubiläums-Rock mit Klimaschock

Donnerstag 15.6.2017

Historischer Markttag - Buntes Markttreiben mitten in Gusenburg

11.00 Uhr bis 23.00 Uhr: altes Handwerk, Schaukämpfe, Live-Musik und Feuershow Freuen Sie sich auf Schausteller, Gaukler, Künstler, Zauberer, Falkner u.v.m.

Freitag, 16.6.2017

19.00 Uhr: Mundartabend - mit unseren Kleinsten aus der KITA

20.30 Uhr: Mundart-Rock mit Leiendecker Bloas

Samstag 17.6. 2017

10.30 Uhr: 1. Gusenburger Dorflauf mit Bambini- und Jugendlauf

19.30 Uhr: Festlicher Gusenburger Dorfabend, u.a. mit: Grußwort unseres Landrats und Schirmherrn Günther Schartz, Kinderchor, Musikverein sowie Tanz der Gusenburger Garden im Anschluss Live Musik mit den "California Dreams"

Sonntag 18.6.2017

9.00 Uhr: Festliches Hochamt anschl. Kranzniederlegung am Ehrenmal

10.00 Uhr: Fronleichnamsprozession

11.30 Uhr: Frühschoppenkonzert mit dem MV Geisfeld

12.00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14.30 Uhr: Kaffee und Kuchen

16.00 Uhr: Gründung Bambini-Feuerwehr Gusenburg

17.00 Uhr: Tombola anschließend gemütlicher Festausklang

Wo: im Festzelt am Sportplatz, Gusenburg

Weitere Infos: www.550-gusenburg.de

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

MSV Osann-Monzel: Pokale und Medaillen

Osann. Vor der eigentlichen Meisterschaftsehrung fand die reguläre Jahreshauptversammlung des MSV Osann-Monzel e. V. im ADAC statt.  Der Vertreter des ADAC Mittelrhein, Franz-Rudolf Umbach nahm die Gelegenheit wahr, um ein verdientes Mitglied des MSV besonders auszuzeichnen. MSV-Ehrensportleiter Rudi Bollig wurde für seine langjährige Tätigkeit in der Organisation von Motorsportveranstaltungen  - und hier besonders als Technischer Kommissar - mit der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Brillanten ausgezeichnet.In seiner Laudatio wies Franz-Rudolf Umbach darauf hin, dass sich Rudi Bollig in den vergangenen Jahren als Obmann der Technischen Kommissare des ADAC Mittelrhein sowohl im Rahmen der Formel 1 Rennen, der Blancpain-Endurance-Serie und insbesondere beim Truck-GP auf dem Nürburgring einen herausragenden Namen geschaffen habe. Dies führte aktuell dazu, dass die Teams der FIA-Truck-Europameisterschaft sich dafür aussprachen, dass Rudi Bollig die Meisterschaftsserie als permanenter Obmann der Technischen Kommissare europaweit bei allen Veranstaltungen begleitet. Der erste Vorsitzende Ottmar Sailer nahm zusammen mit dem Ehrensportleiter  Rudi Bollig die Ehrungen vor.  In der Vereinsmeisterschaft im Kart-Slalom wurden geehrt: K3: Nils Christ (1. Platz), Eric Sowart (2. Platz);  K4:  Elias Erz (1.);   K5: Robin Freter (1.),  Hendrick Schömann(2.) Für die Sparte Kart-Rundstrecke ging der Pokal an Fabian Ferres (Platz 1). Im Slalom Youngster Cup wurde Hendrick Schömann Vereinsmeister. Im Automobil-Slalom belegten die MSV-Fahrer wieder herausragende Plätze in den einzelnen Meisterschaften. Vereinsmeister wurde Ralf Orth. Die weiteren Platzierungen: 2. Platz: Manfred Bläsius;  3. Platz: Blazej Stosik; 4. Platz: Michelle Bläsius;  5. Platz:  Tim Kleinsorg: 6. Platz: Ralf Kleinsorg; Platz 7: Stefan Ehlen, Platz 8: Patrick Orth. Platz 10: Andy Heinrichs In der Deutschen Slalommeisterschaft belegte Ralf Orth den dritten Gesamtrang und Manfred Bläsius den fünften Platz. Beste Slalomdame wurde Michelle Bläsius. Beim Süd West deutschen Slalompokal konnte Manfred Bläsius den zweiten Gesamtrang vor Ralf Orth erzielen. Im Bereich der Bergrennen erreichte den Patrick Orth Rang 1 und wurde somit Vereinsmeister, Platz 2 ging an Andy Heinrichs, 3. Ralf Orth, 4.Ralf Kleinsorg, 5. Tim Kleinsorg, 6. Michelle Bläsius vor ihrem Vater Manfred Bläsius und Blazej Stosik. In der internationalen/nationalen Sprintmeisterschaft siegte Ralf Orth, Platz 4: Manfred Bläsius, Platz 5: Stosik Blazej, Platz 6: Tim Kleinsorg, Platz 7: Andy Heindrichs und Platz 9: Ralf Kleinsorg.  In der Kategorie Rallye wurde Dennis Zenz Vereinsmeister, der zusammen mit seinem Fahrer René Mandel in der Internationalen Deutschen Rallyemeisterschaft einen hervorragenden 3. Platz belegte, zwischenzeitlich das Klassement sogar anführte.   Der Damenpokal spartenübergreifend ging an Michelle Bläsius. In der  Touristikmeisterschaft ging der 1. Platz an den 1. Vorsitzenden Ottmar Sailler.  Patrick Orth wurde mit dem Helferpokal des MSV ausgezeichnet. Die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze des ADAC Mittelrhein für besondere Verdienste um den Motorsport wurde an Thomas Berger und Patrick Orth verliehen.  Für zehnjährige Mitgliedschaft im MSV wurde Margot, Fabian und Rainer Ferres, sowie Stefan Ehlen und Tim Kleinsorg,  für 25-Jahre Mitgliedschaft David Jacobi geehrt. Ein Ehrenpreis ging an Burghild Stock  für ihre langjährige Tätigkeit als Vereinsfotografin.   Vor der eigentlichen Meisterschaftsehrung fand die reguläre Jahreshauptversammlung des MSV Osann-Monzel e. V. im ADAC statt.  Der Vertreter des ADAC Mittelrhein, Franz-Rudolf Umbach nahm die Gelegenheit wahr, um ein verdientes Mitglied des MSV…

weiterlesen