JU

Verkehrsunfall mit Flucht und schwerverletzter Person

Hermeskeil. Am Samstag, 15. Juli, ereignete sich ein Unfall, bei dem die Polizei von einem Verkehrsteilnehmer gegen 5.40 Uhr darüber informiert wurde, dass ihm ein beschädigtes Auto auf der L 151 entgegengekommen war. Der Fahrer hatte vorher offensichtlich eine Verkehrsinsel gerammt.

An der Unfallstelle wurden von den eingesetzten Beamten Teile des Verursacherfahrzeuges festgestellt, die einem Renault zuzuordnen sind. Noch während der Aufnahme des Unfalles wurden die Beamten von Verkehrsteilnehmern auf einen weiteren Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person aufmerksam gemacht. An der circa 200 Meter entfernten Unfallstelle stellten die Beamten fest, dass es sich bei dem Auto ebenfalls um den zuvor gesuchten Renault handeln musste. Der Fahrer, alleiniger Insasse, war von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Er war im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Als Unfallursache dürften nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss in Frage kommen. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Der 22-jährige aus Luxemburg stammende Fahrer wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt in ein Trierer Krankenhaus verbracht, am Fahrzeug entstand Totalschaden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren aus Osburg, Farschweiler, Reinsfeld und Kasel mit circa 60 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit Notarzt, sowie die Polizei Hermeskeil.

 

Red

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.