Andrea Fischer

Autorenlesung: Literatur, Musik und Wein

Kell am See. Rund 50 Bücherfreunde kamen zur musikalischen Lesung von Hannes Wildecker in das Bistro am Losheimer See

Dort las Krimi-Autor Hannes Wildecker im Rahmen einer Weinprobe aus seinen beiden neuesten Hunsrück-Krimis "Die Brut des Adlers" und "Mords-Reform". Dazu gibt es einige kleine literarische Zugaben, wie beispielsweise die makabre Krimi-Kurzgeschichte "Ruhe sanft", aber auch lyrische Impressionen. "Vergessene Liebe", ein Gedicht, das auf die heutige Situation der alten Menschen aufmerksam macht, sorgte für Betroffenheit. Mit von der Partie war Gastleserin Margit Gellner, deren überaus ansprechende Stimme die Zuhörer begeisterte. Gellner wird auch Werke von Wildecker, der auch unter seinem richtigen Namen Hans J. Muth Thriller schreibt, Hörbücher einlesen. Mit selbst komponierter Musik und Coverversionen begeisterten Ed Stevens und Petra Puhl und gaben der Lesung musikalisch einen mit Applaus bedachten Kontrapunkt. Tim Kohley, Vorsitzender des Vereins "Literatur on tour Saar-Hunsrück" gab einen Überblick über den neuen Verein, der landesweit inzwischen Anerkennung und jedwede Unterstützung erhält.

Das zweite Literatur-Festival finde am 30. und 31. August auf der Burg Saarburg statt.

Das Programm mit deutschen Stars der Literatur- Musik- und Kunstszene sei bereits in trockenen Tüchern.

Fotos: FF

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.