FIS

Jungköche am Herd des Jugendheims

VG Kell am See. Kürzlich fand zum zweiten Mal die Kochwerkstatt für Kinder von 8-12 Jahren in Kooperation der AOK-Gesundheitskasse und der Jugendpflege Kell am See statt. 12 Kinder fanden sich im Manderner Jugendheim ein, um der Küchenchefin Bettina Ballat-Klein und ihren Grundlagen der Ernährung Gehör zu schenken.

Auch in diesem Jahr wurde ein komplettes Menü von den Jungköchen zubereitet. Pfirsich-Kiwi-Bowle, Schlangengurke (oder eher Gurkenschlange) mit Kräuterquark, doppelter Matrosentoast, Hähnchenbrust in Kokosmilch, Möhren-Muffins und Vanille-Bananen-Quarkcreme stellten die motivierten Teilnehmer vor keine großen Herausforderungen. 

Nach getaner Arbeit belohnte man sich selbst am Esstisch. Alle Speisen wurden gemeinsam probiert und die Rezepte positiv bewertet. Diese gab es für die Kinder zum Mitnehmen und Nachkochen nach Hause.

Ein großes Dankeschön geht an die AOK-Gesundheitskasse für die kostenfreie Bereitstellung der Referentin Frau Bettina Ballat-Klein und der Nahrungsmittel sowie die Pfarrgemeinde Schillingen für die Nutzung der Räumlichkeiten des Jugendheims in Mandern.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.