Claudia Neumann

Schon wieder Regen: Unsere Tipps, damit die restlichen Ferien nicht ins Wasser fallen

VG Kell am See. Große Ferien und mieses Wetter ? was für ein Jammer! Auf Sonne folgt ständig wieder Regen. Deshalb hier unsre besten Tipps für garantiert regenfreien Ferienspaß in der Region. Denn Spaß und Abenteuer kann man bei schlechtem Wetter auch "drinnen" erleben - man muss nur wissen, wo!

Drinnen spielen und was erleben ? das kann man in verschiedenen Spiel- und Sporthallen in der Region. Zum Beispiel auf dem 2400 Quadratmeter großen Hallenspielplatz "Sonniers Happy Land" in Bitburg mit den unterschiedlichsten Spielmöglichkeiten für Groß und Klein. Infos unter www.happyland-bitburg.de . Drinnen Klettern kann man  in der Kletterhalle "Cube" in Trier, Diedenhofener Straße. Infos dazu unter www.cube-trier.de.  Rasante Action bietet das Renn-Center Trier für Modellautos im Gewerbegebiet Nord (www.renn-center-trier.de ). Und wer bei Badminton, Sqash und Co sportlich aktiv werden möchte, findet regenfreie Möglichkeiten zum Beispiel im Sportzentrum des FSV Traforst in Trier (www.fsv-trier-tarforst.de ), im Freizeittreff Konz (www.freizeit-trier.de ) oder im MGM Spiel- und Sportpark Hermeskeil, der sogar eine eigene Kids-Arena bietet (www.mgm-sportsteam.de ). Geschwindigkeit steht bei der Allwetterrodelbahn  "Alpine Coaster Trio Lago" mit Lift, Talstation und Gastronomie in Riol im Mittelpunkt. Mehr unter www.triolago.de .Ein Lichtblick bei miesem Wetter sind auch die Hallenbäder der Region. Das Bad an den Kaiserthermen in Trier bietet zum Beispiel eine Kindererlebnislandschaft für kleine Piraten. Infos unter www.stadtbad.info . Das Saarburger Hallenbad verfügt unter anderem über ein Abenteuerbecken. Infos: www.freizeitbaeder-saarburg.de . Zu allen Jahreszeiten und Wetterlagen hat das "Cascade" in Bitburg Hochsaison. Das Erlebnisbad mit Saunawelt bietet Wasserspaß für Groß und Klein. Mehr unter www.cascade-bitburg.de . Und auch in Thalfang kann man bei schlechtem Wetter gemütlich baden: mehr zum Hallenbad im Erholungs- und Gesundheitszentrum unter www.schwimmbad-thalfang.de . Geschlossen sind in diesem Sommer die Hallenbäder in Konz (Neubau) und Hermeskeil.Ist das Wetter draußen wenig anziehend, lockt ein Besuch in überdachten Attraktionen und Museen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug ins benachbarte Luxemburg? Nach kurzer Fahrt erreicht man das Aquarium Wasserbillig mit seiner Unterwasserwelt in Becken und Aquarien (Telefon 00352/ 26740237). Von besonderem Reiz ist der Schmetterlingsgarten in Grevenmacher (Telefon 00352/ 758539). Eine längere Tour lohnt sich nach Luxemburg-Stadt. Neben einer Vielzahl von interessanten Museen eignen sich besonders die unter UNSESCO-Schutz stehenden Kasematten ? Befestigungsgänge auf verschiedenen Ebenen im Fels ? für eine Besichtigungstour bei schlechtem Wetter. Infos zu den Luxemburger Angeboten unter www.lcto.lu/de . Doch auch auf deutscher Seite gibt es neben den großen Trierer Museen ? Rheinisches Landesmusum (www.landesmuseum-trier.de ), Museum am Dom (www.bistum-trier.de/museum ), Stadtmuseum Simeonstift (www.museum-trier.de), Karl-Marx-Haus, (www.fes.de/karl-marx-haus ), Spielzeugmuseum, (www.spielzeugmuseum-trier.de ) ? viel zu entdecken. So besitzt das Freilichtmuseum Roscheider Hof neben dem Außenbereich auch eine große Musuemsfläche, auf der es richtig viel anzusehen gibt. Am 5. August findet hier außerdem eine Kindertag mit Mitmach-Aktionen statt. Mehr: www.roscheiderhof.de. Technik-Interessierte werden von der Flugausstellung in Hermeskeil-Abtei begeistert sein. Unter anderem kann man hier in einer ausgedienten Concorde Kuchen essen (www.flugausstellung.de ). Einerlei ist das Wetter auch, wenn man das Besucherbergwerk Fell entdecken will. Mehr zu den Erlebnissen unter Tage: www.besucherbergwerk-fell.de . Und im Hunrsückhaus am Erbeskopf ist noch bis 22. August die Ausstellung "Grüner Wall im Westen" zu sehen. Mehr unter www.hunsrueckhaus.de                                   cn

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.