SP

Edler Tropfen für den guten Zweck

Verkauf des Konzer Doktor 2016 gestartet

VG Konz. Es ist bereits der zweite Jahrgang des Konzer Doktor Bildungsweins, den Weinliebhaber ab sofort kaufen können. Nach der süßen Spätlese des Jahrgangs 2015, handelt es sich bei dem Konzer Doktor 2016 um einen feinherben Saar-Riesling. Der Verkauf soll unter anderem auch dem Projekt der Konzer-Doktor-Wohnbrücke zu Gute kommen.

Die Marke Konzer Doktor ist im Besitz der Konzer-Doktor-Genussgesellschaft bR. Diese wurde von Hartmut Schwiering, Vorsitzender der Konzer-Doktor-Bürgerstiftung, sowie Winfried Manns, ehemaliger Bürgermeister von Konz, gegründet. Beide hatten sich nach einem gemeinsamen Urlaub spontan entschlossen, künftig als Hobbywinzer tätig zu werden. Zu diesem Zweck pachteten beide Gesellschafter einen Weinberg am Obersten Sprung in unmittelbarer Nähe ihrer Wohnhäuser, den der Konzer Winzer Hans-Josef Luy nicht mehr bewirtschaften wollte. "Der Weinberg wird von unseren Familien unter Mitwirkung von Weinfachkräften, wie dem Konzer Bürgermeister Karl-Heinz Frieden, der Önologie studiert hat, und den beiden Weingutsbesitzern Claus Piedmont und Max von Kunow, bewirtschaftet", erklärte Hartmut Schwiering anlässlich der Präsentation des Konzer Doktor 2016.

Nummerierte und handsignierte Flaschen

Einen besonderen Dank erhielt Rosemarie Schwiering für ihr Engagement. "Ich habe noch nie einen Laien getroffen, der bereits nach der ersten Erklärung das Gelernte umsetzen konnte", betonte Max von Kunow, der in seinem VDP-Weingut von Hövel den Saar-Riesling gekeltert hat. Die Vermarktung des Weines übernimmt die Konzer-Doktor-Genussgesellschaft bR, die für die Konzer-Doktor-Bürgerstiftung 1.000 nummerierte und von Max von Kunow handsignierte Flaschen des edlen Bildungsweins bereit hält.

Weinverkauf vergrößert Stiftungskapital

Jeder, der eine Flasche erwerben möchte, muss erst einmal 10 Euro an die Stiftung spenden und erhält dann zum Preis von 9,90 Euro einen Konzer Doktor 2016. Bei der Abnahme von 12 Flaschen und einer Zuwendung von 120 Euro gilt ein Vorzugspreis von 108 Euro. Natürlich erhält man für die Zuwendung eine Spendenbescheinigung und mit der Weinlieferung eine Rechnung der Konzer-Doktor-Genussgesellschaft bR. Somit wird durch den Verkauf des Weines das Kapital der Stiftung vergrößert, was letztendlich neben dem Projekt der Konzer-Doktor-Wohnbrücke auch den Kindern und Jugendlichen der Verbandsgemeinde Konz zu Gute kommt.

Der Wein kann auch online bestellt werden.

JM

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.