SP

Strom tanken an der neuen Moselfähre

Oberbillig. Eine öffentliche Ladestation für Elektroautos von innogy steht ab sofort an der Anlegestelle der neuen Moselfähre in Oberbillig. Darüber hinaus hat innogy an gleicher Stelle am Moselufer einen Schrank für E-Bike-Akkus bereitgestellt.

Der Spind verfügt über insgesamt vier abschließbare Fächer, in denen Nutzer von Elektrofahrrädern ihre Stromspeicher einschließen und aufladen können. innogy hat die Ortsgemeinde Oberbillig durch einen Zuschuss über 6.500 Euro bei der Anschaffung unterstützt. Hierfür brachte das Energieunternehmen Mittel aus einem firmeneigenen Förderprogramm für Kommunen zum Einsatz.

Von den Anlegestellen am Moselufer führt die Fähre "Sankta Maria II" seit dem 10. Dezember ihren regulären Betrieb zwischen Oberbillig und dem luxemburgischen Wasserbillig aus. Es handelt sich um die erste vollelektrische Fähre für Binnengewässer. Das emissionsfreie Fährschiff stellt für Autofahrer die einzige Möglichkeit dar, zwischen Trier und Wellen (Kreis Trier-Saarburg) die Mosel zu überqueren.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.